Seite auswählen

Werbung

„Miss You“: Hat DJ Robin Schulz den Song von Southstar geklaut?

„Miss You“: Hat DJ Robin Schulz den Song von Southstar geklaut?
Foto: Florian Petrow

Songs zu samplen ist nichts Neues in der Musikszene. Lieder zu klauen ist dagegen etwas anderes. Mit diesem Vorwurf muss sich Robin Schulz auseinandersetzen, nachdem er den neuen Song „Miss You“ rausgebracht hat. Denn es gab bereits ein fast identisches Lied von DJ-Newcomer Southstar.


DJ Robin Schulz hat am Freitag gemeinsam mit Oliver Tree einen neuen Song namens „Miss You“ veröffentlicht. Doch dieser kam einigen Fans schon sehr bekannt vor. Denn er heißt nicht nur genau wie der neuste Track von Southstar, er klingt auch fast genauso.

@moe.haa

Wenn selbst shazam weiß das es geklaut ist!! Robin Schulz stole „Miss you“ from SOUTHSTAR teilen!! #musik #song #stole #robinschulz #spotify #southstar #music #rip #wtf #fy #sharetohelp 12 Min

♬ Originalton – Moe.Ha

„Robin Schulz hat meinen Song geklaut“

Bereits Ende Juli veröffentlichte der Newcomer Southstar aus Berlin seinen Song „Miss You“ auf Spotify. Es ist eine High-Tempo-Techno-Nummer, die ziemlich gut ankommt. Nachdem nun der neue Song von Schulz erschienen ist, macht der junge Künstler auf Instagram auf die Ähnlichkeiten aufmerksam. Denn Schulz‘ Version unterscheidet sich lediglich durch andere Drums und einzelne ausgetauschte Beat-Elemente von Southstars Hit. Auf Instagram schreibt der Newcomer: „Robin Schulz hat mein Song ‚Miss You‘, den ich vor über einem Monat gedroppt habe, geklaut!“

Unterstützung aus der deutschen Musikszene

In den sozialen Medien bekommt der Berliner viel Zuspruch von anderen – vor allem jungen – Künstlern und Künstlerinnen. So zeigen sich unter anderem Verifiziert, Paula Hartmann und Symba solidarisch. Aber auch Bausa und Prinz Pi posteten Southstars Lied in ihren Storys und nannten es „das Original“. Auch unter seinem jüngsten Instagram-Post sammeln sich unterstützende Kommentare von Fans.

Unter dem jüngsten Post von Robin Schulz tummeln sich dagegen etliche negative Kommentare. Sie beschuldigen ihn, den Song „Miss You“ geklaut zu haben, und können nicht verstehen, wie ein so bekannter DJ Geld mit geklauten Produktionen von Newcomern machen könne. Auf Youtube stellen sich ebenfalls die meisten Kommentare auf Southstars Seite. So schreibt ein User: „This song is amazing! It’s almost like it was stolen by Robin!“

Manager teilt auf Instagram vages Statement

Am Montag veröffentlichte der Manager von Robin Schulz, Stefan Dabruck, schließlich ein Statement, was allerdings nicht wirklich Klarheit brachte. „Seit über 20 Jahren navigieren wir fair und mit großem Respekt vor allen Künstler:innen und deren kreativer Arbeit. Manchmal überrascht mich die Kühnheit von anderen Artists, Rechte und Werke bewusst zu missachten und daraus Kapital zu schlagen“, schreibt Dabruck. Weiter erklärt er, dass die Irritation von ihm beabsichtigt gewesen sei und er dies über Schulz‘ Kopf hinweg entschieden habe. „Robin hat bis letzten Freitag auf einen gemeinsamen Remix gehofft.“

Zwar wird man aus diesem Statement auch nicht schlauer, doch der Manager kündigt „mehr Infos und wichtigen Kontext“ in näherer Zeit an. Dann wird hoffentlich klar, ob alles nur Promo war, Robin Schulz den Song wirklich geklaut hat oder Southstar ein Fehler unterlaufen ist.


Lies auch:


Über den Autor/die Autorin:

Ella Rinke

Ella (21) studiert Medien und Kommunikation. Neben Kunst interessiert sie sich für Musik, die sie bei MADS rezensiert. Dazu schreibt sie über alles, was gerade so passiert.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend