Seite auswählen

Werbung

Impfkampagne auf Tiktok: Bundesregierung wirbt mit Influencern

Impfkampagne auf Tiktok: Bundesregierung wirbt mit Influencern
Foto:  Axel Heimken/dpa

Die Bundesregierung hat eine Impfkampagne auf Tiktok gestartet. Doch die Videos mit deutschen Influencern kommen nicht überall gut an.


Impfen lassen oder nicht? Mit diesem Thema hat sich in den vergangenen Wochen und Monaten wohl so ziemlich jeder erwachsene Mensch beschäftigt. Inzwischen sind in Deutschland fast 60 Prozent der Menschen gegen Corona geimpft. Nun gibt es genügend Impfstoff, dass sich jeder, der möchte, impfen lassen kann, auch jüngere Menschen. Zudem hat die Stiko vor Kurzem eine Impfempfehlung für Zwölf- bis 17-Jährige herausgegeben.

Bundesregierung holt Tiktoker ins Boot

Die Bundesregierung hat nun auf Tiktok eine Impfkampagne gestartet, um eben auch die jüngeren Menschen zu erreichen. In kurzen Clips, die zwischen anderen Videos auf der Foryou-Page erscheinen, fordern bekannte Tiktoker zum Impfen auf. Dabei sprechen sie vermeintliche Gründe von Impfgegnern an und vergleichen sie mit Alltagssituation, bei denen sich im Vergleich niemand beschwert.

@Bundesregierung

Tue jetzt etwas für dich & deine Umgebung, greife der Gesellschaft unter die Arme & lass dich impfen

♬ Promoted Music

Die Reaktionen sind gespalten

Die Kampagne kommt nicht bei allen Tiktok-Nutzerinnen und -Nutzern gut an. Viele duetten die Videos und machen sich über die beteiligten Influencer lustig. Außerdem kritisieren viele, dass die Videos Druck ausübten und Kinder und Jugendliche beeinflussten. Zudem seien Vergleiche wie „‚Ich lass mich nicht impfen, weil’s mir zu lange dauert.‘ Aber jedes Wochenende vorm Club Schlange stehen“ unangebracht, da es fast niemanden um Wartezeiten gehe.

@g.ts01

🤡 lasse mich trz nicht impfen lol

♬ Thot Shit – Megan Thee Stallion

Herr Anwalt reagiert auf Streit

In den Kommentaren der Videos gehen die Meinungen auseinander. Denn es gibt auch Fans der Kampagne, die sich dadurch eine höhere Impfbereitschaft und damit einen Ausweg aus der Pandemie erhoffen. Auch der bekannte Tiktoker Herr Anwalt äußert sich zu der Kampagne – und versucht gleichzeitig, die Wogen zu glätten.

@herranwalt

Lasst ihr euch impfen, oder seid ihr geimpft? Bitte basht meine Kollegen nicht. 💕 ##1minutejura ##lernenmittiktok ##bundesregierung ##anwaltreagiert

♬ Originalton – Herr Anwalt

Er selbst sei zweimal geimpft, sagt er zu Beginn seines Videos. Er glaube aber nicht, dass sich Menschen von etwas überzeugen ließen, indem man sie als dumm darstelle oder ihre Argumente verfälsche. Sein Appell, vor allem an die Bundesregierung: „Macht nicht solche Kampagnen. Ihr schafft doch nur die Grundlage dafür, dass die Extreme wieder aufeinander draufhauen können. Euer Ergebnis: Junge Influencer bekommen jetzt Hate, und aufgrund eurer Kampagne wird sich kein Mensch mehr impfen, der das nicht vorher auch schon getan hätte.“

Sein Vorschlag ist, empathischer zu sein und die Leute nicht lächerlich zu machen. Stattdessen solle man mit den Menschen reden und debattieren und dadurch vielleicht noch den einen oder anderen überzeugen.


Lies auch:


Über den Autor/die Autorin:

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend