Seite auswählen

Werbung

Fiktiver True Crime Podcast: „Lynn ist nicht allein“

Fiktiver True Crime Podcast: „Lynn ist nicht allein“
Foto: FYEO

Der Podcast „Lynn ist nicht allein“ sorgt für Spannung im True Crime-Format. Die fiktive Geschichte fesselt besonders durch ihre authentische Geräuschkulisse.


Nachdem Lynn bei einem Autounfall stirbt, stellen sich ihre beiden besten Freundinnen einige Fragen: Was hat es mit den merkwürdigen Sprachnachrichten von Lynn auf sich? Und wieso zog sie alleine aufs Dorf? Als Olivia und Nika plötzlich Lynns Smartphone zugeschickt bekommen, suchen sie gemeinsam nach Antworten. Ihre Suche halten sie in ihrem Podcast „Lynn ist nicht allein“ fest.

Der gleichnamige fiktive True Crime Podcast, eingesprochen von Kristin Alia Hunold als Nika und Lea Zoe Voss als Olivia, überzeugt durch eine authentische Spannungskulisse. Lynns heisere Sprachmemos und unerwartete Hintergrundgeräusche: Schreie, Flüstern und überraschende Sounds sorgen für einige Gruselmomente. 

Während die erste Staffel bereits auf den meisten Musik-Streamingdiensten zu hören ist, erscheint die zweite Staffel nun auf der neuen Podcast-Plattform Fyeo vom ProSiebenSat.1-Konzern. Obwohl die erste Staffel mit einem zufriedenstellenden Ende abschloss, verspricht auch die zweite Staffel an den Erfolg der vorigen Episoden anzuschließen. Der Podcast ist in der Kategorie „Beste Produktion“ für den Deutschen Podcast Preis 2021 nominiert. 

Von Nina Hoffmann


Zum Weiterlesen


Über den Autor/die Autorin:

Nina Hoffmann

Nina (24) studiert Soziologie und kennt somit alle Sprüche über eine Karriere als Taxifahrerin. Statt an ihren Fahrkünsten zu feilen, liest sie lieber Texte über Gender-Fragen und Emanzipation - oder noch besser: Die dazugehörigen Kommentare der Facebook-Nutzer/innen.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend