Seite auswählen

Werbung

MINT-Fächer: Stiftung NiedersachsenMetall zeichnet Lehrer aus

MINT-Fächer: Stiftung NiedersachsenMetall zeichnet Lehrer aus
Foto: Axel Herzig

Sie bauen mit ihren Schülern Roboter, nehmen mit ihnen an Olympiaden teil und tun einiges für die Digitalisierung ihrer Schulen: In Hannover hat Ministerpräsident Stephan Weil am Dienstag herausragenden Lehrern den Preis von NiedersachsenMetall überreicht.


Schülern die MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) näher bringen – das haben sich die Lehrer Isabell Stahlhut, Uwe Hoormann und Daniel Klink zur Aufgabe gemacht. Seit Jahren arbeiten die drei mit ihren Schülern an Robotern und Autos und bringen sie bei Technikwettbewerben ganz nach vorne. „Was wir alle zwei Jahre mit der IdeenExpo auf die Beine stellen, machen diese Lehrer täglich für ihre Schüler“, sagt Volker Schmidt, Hauptgeschäftsführer von NiedersachsenMetall bei der Preisverleihung. Die vier Preise (drei Lehrerpreise und ein Projektpreis) sind mit insgesamt 20.000 Euro dotiert. Mit Kreativität und hohem persönlichen Einsatz würden die Lehrer Technik erlebbar machen und Begeisterung wecken.

Begeistert sind die Schüler von Isabell Stahlhut definitiv. Sie kommen auch samstags in die Schule – wenn sie mit der 35-Jährigen an Robotern schrauben dürfen. „Es ist wichtig, dass wir die Schüler früh dafür begeistern“, erzählt sie. Am Wilhelm-Busch-Gymnasium in Stadthagen hat die Informatiklehrerin eine echte Begeisterungswelle ausgelöst: Im vergangenen Jahr nahmen von den 787 Schülern 636 an Robotik-Wettbewerben teil.

Ausgezeichnete MINT-Lehrer: Die Stiftung NiedersachsenMetall ehrt herausragende Lehrer mit dem Stiftungs-Preis.

„Wir bauen viel an Lego-Robotern herum – mein Herzensprojekt ist aber Formel-1 in der Schule“, sagt Daniel Klink, der an der Schule am Dobrock in Cadenberge unterrichtet. Bei dem multidisziplinären Technologie-Wett­bewerb, entwickeln Schüler einen Miniatur-Rennwagen und schicken ihn anschließend ins Rennen.

Uwe Hoormann unterrichtet an der Schule am Schloss in Sögel und restauriert mit seinen Schülern Bauwagen, Schrottautos oder gestaltet den Schulhof um. „Einige von den Schülern, die in der Schule ihre Begeisterung für Technik entwickelt haben, sind jetzt sogar in handwerklichen Ausbildungen“, erzählt der 45-Jährige. Der Preis von NiedersachsenMetall sei eine ganz besondere Wertschätzung. „Das ist die Anerkennung für viele Jahre Arbeit, die wir alle geleistet haben“, sagt er.

Einen Projektpreis erhielt Mission X – Train like an astronaut – ein Projekt der Realschule Calberlah. Wöchentlich erleben 24 Grundschüler Seiten der Weltraumforschung, des Astronautentrainings der ESA und NASA, der Raumfahrttechnik, gesunde Ernährung und Sport.

„Wir sind zwingend darauf angewiesen, dass sich auch künftig viele junge Menschen für eine Ausbildung in Technikberufen , im naturwissenschaftlichen Bereich, in der Metall- und Elektro-Industrie entscheiden„, sagt NiedersachsenMetall-Geschäftsführer Schmidt. Die ausgezeichneten Lehrkräfte würden dafür einen wichtigen Impuls geben.

Unsere MADS-Partner aus dieser Region:

Über den Autor/die Autorin:

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

MADS-PARTNER AUS HANNOVER

Videos

Wird geladen...

Send this to a friend