Seite auswählen

Werbung

„Midnights”: Das sind die Theorien der Fans zu Taylor Swifts neuem Album

„Midnights”: Das sind die Theorien der Fans zu Taylor Swifts neuem Album
Foto: picture alliance/dpa/Invision/AP | Evan Agostini

Bei den Video Music Awards am 28. August hat Sängerin Taylor Swift ihr 10. Studioalbum angekündigt – und ihre Fans haben bereits einige Theorien über die neue Musik.


Sängerin Taylor Swift ist bekannt für ihre Easter Eggs, genaue Planung und Liebe zum Detail. Dementsprechend sind ihre Fans stets auf der Suche nach Hinweisen für neue Musik – dass die 32-Jährige bei den VMAs aber ihr 10. Studioalbum ankündigt, hat kaum jemand geahnt. So ist es aber auch kein Wunder, dass zu „Midnights”, welches am 21. Oktober erscheinen wird, bereits zahlreiche Fantheorien in den sozialen Netzwerken kursieren.

Schwesteralbum zu „Lover”

So glauben viele ihrer Hörer und Hörerinnen, dass die neuen Tracks in Verbindung mit dem Album „Lover” stehen. Laut ihnen ist „Midnights” die verspätete B-Seite der „Lover” Vinyl-Platte. Das positive und aufmunternde Album, was Swift als „a love letter to love” beschrieb, enthielt Tracks wie „Daylight” – ein direktes Gegenstück zu dem kommenden „Midnight”. Die Idee ist, dass die 32-Jährige bei „Lover” über die Helligkeit und das metaphorische Tageslicht der Liebe gesprochen hat, aber jetzt die Dunkelheit und Einsamkeit der Nacht erkundet. Das Konzept des Schwesteralbums hat Swift schließlich bereits schon bei „Folklore” und „Evermore” genutzt – und ein Jimmy Fallon Interview lässt Fans zusätzlich glauben, dass sie den Release seit 3 Jahren geplant hat.

Kollaboration mit Harry Styles

Noch genauer auf Details haben Swifties bei der Outfitwahl von Taylor Swift und ihrem Ex-Freund Harry Styles geachtet. Kurz nach Ankündigung des Albums war Taylor Swift in New York in einem blauen Jumpsuit mit Sternen fotografiert worden – der dem Touroutfit von Harry Styles am selben Abend erstaunlich ähnlich sieht. Auf eine Kollaboration der beiden Artists hoffen Fans schon lange und sehen diese Übereinstimmung als ersten Hinweis.

Das letzte Taylor Swift Album?

Neben Spekulationen über den Stil des Albums (Indie-Pop á la „Evermore” und „Folklore” oder klassische Pop-Klänge wie bei älteren Alben?), kursiert die Befürchtung, dass „Midnights” das letzte Album der Künstlerin neben ihren Re-Recordings sein könnte. „Is anyone else petrified that this might be her last album (other than the re-releases) the title midnight is like the ending of a day, it has 13 tracks about nights ’scattered throughout my life‘,” sagt eine Tiktok-Userin. Diese Angst gibt es zwar schon seit mehreren Jahren und hat sich entsprechend oft als falsch erwiesen, hält sich aber hartnäckig.

Eine Tour, vier Alben

Die vermutlich wahrscheinlichste Theorie der Fanbase ist die: Taylor Swift, die seit „Reputation” nicht mehr getourt ist, wird 2023 auf wieder auf Tournee gehen – für die letzten vier Alben, also dann „Lover”, „Evermore”,„Folklore” und „Midnights”. Die ersten drei haben aufgrund der Pandemie nicht die Chance bekommen, vor großem Publikum gespielt zu werden (abgesehen von einzelnen Auftritten), sodass eine große Tour umso wahrscheinlicher scheint.

Welche Theorien sich als wahr erweisen, werden die nächsten Wochen verraten. Bis dahin können Swifties noch weiter probieren, Taylor Swifts Rätsel und Hinweise zu entschlüsseln.


Lies auch:


Über den Autor/die Autorin:

Marie Bruschek

Marie (19) studiert Weltliteratur. Wenn sie nicht gerade schlechte Wortwitze macht oder sich zum zehnten Mal Mamma Mia anguckt, schreibt sie für MADS über alles, was sie gerade interessiert.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert