Seite auswählen

Werbung

Ideenexpo 2022 in Hannover: Das ist neu in diesem Jahr

Ideenexpo 2022 in Hannover: Das ist neu in diesem Jahr
Foto: Rainer Dröse

Vom 2. bis zum 10. Juli findet in Hannover Europas größtes Jugendevent für Technik und Naturwissenschaften statt: Die Ideenexpo. In diesem Jahr ist die Messe noch größer als bei der jüngsten Präsenzveranstaltung 2019. 


Was gibt es bei der Ideenexpo in diesem Jahr zu sehen? Rund neun Wochen vor Beginn von Europas größtem Jugendevent für Technik und Naturwissenschaften haben die Veranstalter bei einer Pressekonferenz erste Details zum Programm bekanntgegeben. In diesem Jahr erwarten rund 280 Aussteller die Gäste – und damit zehn mehr als bei der jüngsten Präsenzveranstaltung 2019. 

Neue Themen: Nachhaltigkeit und Raumfahrt

Die Besucherinnen und Besucher können bei der Ideenexpo 13 verschiedene Themenbereiche erkunden. Darunter befinden sich auch zwei neue Angebote. „Die Ideenexpo muss sich weiterentwickeln“, sagt der Aufsichtsratsvorsitzende der Ideenexpo, Volker Schmidt. „Einfach weitermachen geht nicht.“ 

Eines der neuen Angebote ist der Themenbereich „Faszination Weltraum“, den die Ideenexpo anlässlich des 65-jährigen Bestehens der Raumfahrt eingeführt hat. Die Schülerinnen und Schüler bekommen dort unter anderem Gelegenheit, in einem Kuppeldome das Leben auf der internationalen Raumstation ISS nachzuempfinden. 

Das zweite neue Thema, „Planet Nachhaltigkeit“, bekommt sogar eine eigene Halle. Dort geht es etwa um die Frage, wie man Müll vermeiden kann und was Unternehmen für Nachhaltigkeit tun. „Das Beste und Edelste, um sich für den Klimaschutz zu engagieren, ist es, in einen MINT-Beruf einzusteigen“, sagt Schmidt. Einen eigenen Bereich zum Thema Klima hatte es zwar schon 2019 gegeben. Der „Planet Nachhaltigkeit“ gehe aber noch darüber hinaus und umfasse auch andere Themen der 17 globalen Nachhaltigkeitsziele, so der Veranstalter. Dazu gehören etwa Ziele wie eine hochwertige Bildung für alle.

Auch bereits bekannte Themenbereiche werden dem Geschäftsführer der Ideenexpo, Olaf Brandes, zufolge optimiert. Darunter falle etwa der Außenbereich mit der sogenannten „Blaulichtmeile“, wo unter anderem Polizei und Feuerwehr Einblicke in den Berufsalltag geben. Dort soll es etwa Einsatzsimulationen, Hubschrauberlandungen und Unfallszenarien zu sehen geben.

Das bieten die großen Aussteller

Unter den Ausstellern befinden sich etwa die Continantal AG, die mit 80 Auszubildenden an ihren Ständen vertreten sein wird und unter anderem Mitmachexponate wie „Conti Hau den Lukas“ oder den „Conti Truck Simulator“ mitbringen wird. Niedersachsenmetall bietet den Gästen die Möglichkeit, ihren digitalen Zwilling zu sehen – als 4,5 Meter großes Ebenbild. Außerdem können die Schülerinnen und Schüler, getreu dem Motto der Ideenexpo „Mach doch einfach“, virtuell schweißen oder einen Roboterarm programmieren.

Die Salzgitter AG, die seit der ersten Ideenexpo dabei ist, zeigt mithilfe von Virtual Reality, wie Stahl künftig CO2  ​-arm gewonnen werden kann. Das Unternehmen will bis 2033 rund 8 Millionen Tonnen CO2  ​einsparen. Der Automobilzulieferer ZF Friedrichshafen bietet den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, selbst einen Controller für die Fahrassistenzfunktion zu programmieren. Als weitere große Aussteller haben sich etwa Volkswagen, Tesla und der NDR angekündigt. 

Ideenexpo als Mittel gegen Fachkräftemangel

„Wir sind gegen den Trend gewachsen“, sagt Schmidt. Das verdeutliche „die Problemschwere, die das Thema Fachkräftemangel hat“. Inzwischen würden 40 bis 50 Prozent der Unternehmen von einem Mangel sprechen. Die Ideenexpo könne dem entgegenwirken, indem sie nicht nur als Technikshow, sondern vor allem als Jobbörse fungiere.

Auch aus Sicht des niedersächsischen Umweltminister Olaf Lies (SPD) ist die Ideenexpo ein wichtiges Mittel, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. „Wir brauchen die Kompetenz im eigenen Land“, sagt er. Vor allem der Krieg in der Ukraine habe gezeigt, dass man sich nicht auf internationale Partner verlassen sollte. „Der Weg in eine sichere, unabhängige und saubere Energieversorgung ist eine ganz zentrale Herausforderung unserer Zeit“, sagt Lies. 

Die Ideenexpo findet vom 2. bis zum 10. Juli auf dem Messegelände in Hannover statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Informationen zur Anmeldung und zum Programm gibt es im Internet unter ideenexpo.de.

Von Thea Schmidt


Lies auch:


Über den Autor/die Autorin:

MADS-Team

Unter diesem Namen sammeln wir Beiträge von Gastautorinnen und -autoren, Autorenkollektiven oder freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei MADS. Die Namen des jeweiligen Autors oder der jeweiligen Autorin stehen unter dem einzelnen Beitrag.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend