Select Page

Advertisement

Europawahl: Welche Partei vertritt mich am besten?

Europawahl: Welche Partei vertritt mich am besten?
Foto: imago

Klimaschutz, Gleichberechtigung, Landwirtschaft: Die Europawahl 2019 erhält so viel Aufmerksamkeit, wie keine europäische Wahl zuvor. Auf wie vielen verschiedene Wege du dich informieren kannst, erfährst du hier.


Wahl-O-Mat: 38 Klicks und ein Säulendiagramm als Ergebnis: Das Frage-Antwort-Tool ist nicht nur der Klassiker unter den Entscheidungshilfen bei Wahlen, sondern auch die schnellste und anschaulichste Möglichkeit, herauszufinden, welche Partei die eigenen Interessen am meisten vertritt. Auf der Website werden 38 Fragen zu europapolitischen Themen gestellt und anschließend acht selbst ausgewählte Parteien mit dem ausgewerteten Meinungsbild verglichen. Hier geht es zum Wahl-O-Maten.

Foto: bpb

Wahlprogramme kompakt zusammengefasst: Ihr habt keine Lust, seitenlange Bleiwüsten über die Wahlprogramme der für euch interessanten Parteien zu lesen? Kein Problem. Die Bundeszentrale für Politische Bildung hat sie für euch in Kurzprofilen zusammengefasst – alle 41.

EU-Abgeordnete kontaktieren: Ja, das geht. Wenn es euch interessiert, was die Abgeordneten eures Wahlbezirks zu bestimmten europapolitischen Themen denken, könnt ihr ihnen eine E-Mail schreiben. Unter europarl.europa.eu/meps/de/home kann man alle deutschen Abgeordneten – sortiert nach Fraktionen und inklusive Mail-Adresse – aufrufen. Dort sucht ihr euch dann den Abgeordneten eures Wahlbezirks heraus.

Instagram: „Die News-WG“: Was genau bedeutet Europäisierung? Und welchen Unterschied gibt es zwischen Verordnungen und Richtlinien? Wenn ihr euch rund um das Thema Europa informieren wollt, seid ihr auf dem Instagrammaccount @news_wg genau richtig. Jeden Mittwoch beantworten sie in ihrer Story wichtige Fragen rund um die Europawahl.

Veranstaltung: Hannover macht sich stark für Europa

Am Sonnabend, 11. Mai, findet auf dem Opernplatz in Hannover das Europafest statt. Von 12 bis 20 Uhr wird die HAZ mit verschiedenen Aktionen vor Ort sein. Weitere Informationen findet ihr unter www.europamith.de.

Plastikmüll, CO2-Ausstoß, Urheberrechtsreform, Zeitumstellung: Die europäischen Institutionen entscheiden derzeit über grundlegende Regeln des Zusammenlebens. Und werden zugleich auf die Probe gestellt. Was bedeutet der Brexit für Europa? Wie sehr belasten Populisten und linke und rechte Extremisten die europäischen Werte? Wie schafft man eine gerechte und faire Flüchtlingspolitik? Wie positioniert sich Europa in der wirtschaftlichen Auseinandersetzung zwischen den USA und China? Auf diese drängenden Fragen gilt es kluge Antworten zu finden. Denn nur ein starkes Europa kann weltweit für europäische Grundsätze einstehen – wie Frieden, Demokratie und Gerechtigkeit. Denn Europa ist mehr als Roaming zu Inlandspreisen. Europa ist eine Entscheidung für die Freiheit, für Chancengleichheit, Toleranz, Solidarität, eine Entscheidung für Menschenrechte. Dieses Europa möchte die HAZ gemeinsam mit starken Partnern unterstützen. Unter der Motto und Hashtag europamitH möchten wir mit Diskussionen und Aktionen für ein vielfältiges Europa werben und den Tag zur Europawahl – den 26. Mai 2019. europamitH steht für Haltung, Herzblut, Heimat und Hoffnung auf eine große Wahlbeteiligung und ein kreatives Werben für die Werte der Europäischen Union. Und natürlich steht das H auch für Hannover – denn auch Hannover macht Europa aus. Hannover macht sich stark für Europa. Wir machen uns stark für Europa.

Von Sarah Seitz und Amelie Rook

Über den Autor/die Autorin:

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spotify-Playlist des Monats

UNSERE MADS-PARTNER

Send this to a friend