Seite auswählen

Werbung

Billie Eilish zeigt „Happier Than Ever“-Konzertfilm auf Disney+

Billie Eilish zeigt „Happier Than Ever“-Konzertfilm auf Disney+
Foto: Disney/Mason Poole

Nach der Dokumentation zu ihrem Debüt „When We All Fall Asleep, Where Do We go?” präsentiert Billie Eilish nun ihr zweites Album „Happier Than Ever“ in einem Konzertfilm auf Disney+. Neben einem animierten Trip durch Los Angeles gibt es viel Raum für die außergewöhnliche Stimme der Sängerin.


Billie Eilish steht auf der Bühne in der Los Angeles Hollywood Bowl. Ohne Publikum, dafür aber mit ihrem Bruder und Produzenten Finneas, dem Los Angeles Children’s Choir und dem Orchester Los Angeles Philharmonic. Eilish performt ihr komplettes Album, entstanden ist daraus der Konzertfilm „Happier Than Ever: A Love Letter To Los Angeles “, der jetzt bei Disney+ zu sehen ist.

Während Billie singt, sehen die Zuschauerinnen und Zuschauer immer wieder eine animierte Figur der Sängerin an unterschiedlichen Orten in Los Angeles. Der Weg der Animation soll widerspiegeln, wie sich Billie nach einer schweren Zeit wieder in die Stadt verliebte. Am Ende finden beide Billies, die echte und die animierte, in einer emotionalen Performance von „Happier Than Ever“ wieder zusammen.

Billie Eilish: Verliebt in Los Angeles

Das Konzert ist eine Hommage an ihre Heimatstadt. „Je älter ich werde, desto mehr liebe ich Los Angeles“, sagt die Sängerin im Film. Der Fokus liegt eine Stunde lang komplett auf Billies Stimme und ihrem Talent, zeitweise wird sie nur von Finneas an der Akustikgitarre begleitet. In Songs wie „My Future“ hört man das begleitende Orchester. Für das Lied „Goldwing“ hat sich Billie Unterstützung vom Los Angeles Children’s Choir geholt, in welchem sie selbst als Kind gesungen hat.

Billie Eilish konnte zwar nicht vor Publikum singen, nimmt die Zuschauerinnen und Zuschauer des Films aber trotzdem mit ihrer einzigartigen Stimme mit. Dabei verzichtet sie auf große Bühnenbilder und setzt auch nicht zu viele Effekte ein, um ihrer Stimme den größten Raum zu geben.

Von Lea Stockmann


Lies auch:


Über den Autor/die Autorin:

MADS-Team

Unter diesem Namen sammeln wir Beiträge von Gastautorinnen und -autoren, Autorenkollektiven oder freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei MADS. Die Namen des jeweiligen Autors oder der jeweiligen Autorin stehen unter dem einzelnen Beitrag.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend