Seite auswählen

Werbung

Unterricht zu Hause: Mit diesen Apps und Tools trotz Corona für die Schule lernen

Unterricht zu Hause: Mit diesen Apps und Tools trotz Corona für die Schule lernen
Foto: Unsplash.com

Kinderzimmer statt Klassenraum: Die meisten Schulen haben wegen der Corona-Pandemie mittlerweile geschlossen. Diese Apps, Tools und Youtube-Kanäle helfen dir beim Unterricht zu Hause.


​Klassenkonferenzen, gemeinsame Plattformen oder Video-Gespräche: Digitales Lernen ist noch längst nicht an allen Schulen in der Bundesrepublik angekommen. „Genau jetzt wird offensichtlich, wie viel leichter es wäre, wenn Lernmaterialien online wären und zwar nicht nur in Form digitalisierter Bücher, sondern in Form eines interaktiven Unterrichts“, sagt Tech-Gründerin Verena Pausder, die sich im sogenannten Innovation Council der Digitalstaatsministerin Dorothee Bär und im Hochschulrat der CODE-Universität in Berlin engagiert.

Viele Lehrer würden den Kindern jetzt, da sie aufgrund der Corona-Pandemie Zuhause bleiben müssten, Aufgaben schicken. „Aber dabei sind die Kinder auf Hilfe angewiesen, da sie sich nicht allen Stoff selber beibringen können“, sagt Pausder. Eltern und Kinder bräuchten digitale Hilfe.

Foto: Steinar Engeland

Wie diese Hilfe aussehen kann, zeigt dir MADS – einige der Plattformen und Online-Anwendungen sind kostenlos.

Allgemeine Sammlungen

Die App Anton richtet sich an Schüler aller Schulformen von der der 1. bis zur 10. Klasse. Sie wird von der EU mitfinanziert und arbeitet mit den Lehrplänen aller Bundesländer. Für die Fächer Deutsch, Mathe, Sachunterricht und Musik gibt es Aufgaben, die nicht nur Schülern ohne Lernschwächen, sondern auch jenen mit Dyskalkulie oder Legasthenie zugänglich sind. Zur Belohnung gibt es kleine Spiele. Die App ist kostenlos.

Die Merkhilfe ist eine Sammlung von YouTube-Kanälen. Angeboten werden Videos zu Wirtschaft, Spanisch, Gesellschaft (Politik, Philosophen und Geschichte), Biologie, Deutsch, Englisch, Geografie, Mathe, Physik, Chemie, Allgemeinwissen und Informatik. Außerdem gibt es Methoden und Lerntipps auf dem Hauptkanal.

Das interaktive Lernportal kapiert.de ist lernplankonform und bietet mehr als 400 Schulbücher (Mathematik, Deutsch und Englisch) für die Klassen 5 bis 10 an. Zwei Wochen lang kann man kapiert.de kostenlos testen.

Auf der Seite Learningsnacks.de biete eine Vielzahl von kurzen Quizfragen und Tipps zu allen möglichen Themen innerhalb und außerhalb des Unterrichts.

Mit dem in der Schweiz entwickelten lernpfad.ch können Lehrerinnen und Lehrer Inhalte aus dem Internet verlinken und eigene Materialien an die Lernpfade anhängen. Die Schülerinnen und Schüler nehmen an den Pfaden teil und können sie als erledigt markieren, so bekommen Lehrer einen Überblick über den Wissensstand der Klasse.

Das tools ist in der Schweiz entwickelt und betrieben, kann aber auch in Deutschland verwendet werden. Es ist frei verfügbar und unser Beitrag für die besondere Lage der Schulen. Wäre toll wenn Sie das Tool in ihre Liste aufnehmen könnten.

Musstewissen: Auf diesem Youtube-Kanal sind die Inhalte nach Schulfächern aufgeteilt. Erklärt werden die Zusammenhänge unter anderem von der Chemikerin Mai Thi Ngyuen-Kim von maiLab oder Mirko Drotschmann von MrWissen2Go.

Scoyo: Diese Plattform zeigt dir Lernvideos und Übungen für die Klassen 1 bis 7.

Sofatutor: Hier gibt es alle Schulfächer mit Aufgaben und Übungen.

Simpleclub wurde von den Schülern Alexander Giesecke und Nicolai Schork gegründet. Die Youtube-Kanäle decken die Bereiche Wirtschaft, Geschichte, Geografie, Informatik und Maschinenbau ab. Zusätzlich gibt es die gleichnamige App, die wegen der Corona-Krise momentan sogar kostenlos ist.

Auf simplemind.eu/ kannst du dir kostenlos ein Programm zur Erstellung von digitalen Mindmaps herunterladen.

Naturwissenschaften für den Unterricht zu Hause

Der Mathematikstudent, inzwischen Doktorand, Johann Beurich lädt seit 2013 Erklärvideos auf seinem YouTube-Kanal DorFuchs hoch. Seine Videos zeichnen sich dadurch aus, dass er die mathematischen Zusammenhänge häufig zu Liedern komponiert und singend vorträgt. Dadurch sollen sich die Erklärungen leichter zu merken sein.

Auf dem YouTube-Kanal Mathe by Daniel Jung werden mathematische Zusammenhänge in kurzen Videos für Schüler ab der 5. Klasse erklärt.

Khan Academy ist eine Plattform mit englischen Lernvideos, Aufgaben und Tests vom Kindergarten bis zur 13. Klasse.

Auf der Plattform Bettermarks findest du interaktive Matheaufgaben für die 4. bis 10. Klassenstufe.

Bei Matific gibt es interaktive Matheaufgaben für Kinder vom Kindergarten bis zur 6. Klasse.

Lazuli ist für die ganz kleinen: Hier können Kindergartenkinder bis Zweitklässler interaktive Lernspiele machen.

Unterricht zu Hause: Lesen und Schreiben

STARK: Auf diesem Youtube-Kanal kannst du dir in kurzen Videos ganze Epochen erklären lassen – super für den Deutschunterricht.

Bei Sommers Weltliteratur to go gibt es kurze und unterhaltsame Playmobil-Zusammenfassungen aller möglichen Bücher (auch für den Deutschunterricht) – falls du trotz der geschenkten Zeit keine Lust zum Lesen hast.

Antolin ist eine Lese-Plattform für Grund- und Sekundarschulen.

Sprachen lernen

Busuu: Mit diesem kostenlosen, sozialen Netzwerk können Menschen jeder Altersgruppe Sprachen erlernen.

Unterhaltsamen Sprachunterricht bekommst du auch mit der App Duolingo.

Denk daran: Du bist nicht allein. Auch digital kannst du dich mit deinen Klassenkameraden in Verbindung setzen: Die Plattform Discord bietet beispielsweise ein Chatsystem, Videoanrufe und Bildschirmübertragungen an.

Mitarbeit: Annika Eichstädt, Greta Friedrich, Tim Klein, Josephine Vollmer, Laura Baumbach, Tomma Petersen und Felix Habicht


Über den Autor/die Autorin:

1 Kommentar

  1. Avatar

    Ich habe gesehen, dass Sie eine Liste von digitalen Tools für den Unterricht bzw. für die Schulen führen.

    Mit meinen Arbeitskollegen habe ich das lernpfad.ch Tool für den digitalen Unterricht entwickelt. Damit können die Lehrerinnen/Lehrer die im Netz vorhandenen Inhalte verlinken und eigene Materialien an den Lernpfaden anhängen. Sobald die Leser der Lernpfade daran teilnehmen hat der Lehrer die Übersicht über den Stand der Klasse. Die SuS können Schritte im Lernpfad als erledigt markieren und auch Resultate zu den Schritten hochladen damit die Lehrerin sie sieht.

    Das tools ist in der Schweiz entwickelt und betrieben, kann aber auch in Deutschland verwendet werden. Es ist frei verfügbar und unser Beitrag für die besondere Lage der Schulen. Wäre toll wenn Sie das Tool in ihre Liste aufnehmen könnten.

    Freundliche Grüsse aus Bern
    Pawel Kowalski

    Antworten

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

UNSERE MADS-PARTNER

Videos

Wird geladen...

Send this to a friend