Seite auswählen

Werbung

Reduzierte Spiele: Rabatte beim Steam-Wintersale

Reduzierte Spiele: Rabatte beim Steam-Wintersale
Foto: Unsplash/ Fredrick Tendong

Zum Jahresende heizt Steam mit dem Wintersale noch einmal den Spielemarkt an. Außerdem können Gamer auf der Plattform noch bis zum 3. Januar für die Steam-Awards, die die besten Spiele in unterschiedlichen Kategorien auszeichnen, abstimmen.


Beim Steam-Wintersale können Fans aller möglichen Spiele-Genres ein Schnäppchen finden. Heruntergesetzt sind nicht nur Dystopie-Thriller wie „Metro Exodus“, auch der erfolgreiche Titel „The Sims 4“ ist für knapp fünf statt etwa 40 Euro zu haben. Besonders lohnenswert kann auch ein Blick auf die diversen heruntergesetzten Erweiterungen und DLCs sein, die besonders im Bereich der Simulator-Spiele normalerweise schnell ins Geld gehen. Bei den ganz neuen Spielen müssen Sparfüchse aber vermutlich aufs nächste Jahr warten. So ist das neue Top-spiel „Cyberpunk 2077“ zum Beispiel aktuell nicht günstiger zu haben.

Steam-Wintersale: Auch die besten Spiele werden geehrt

Seit 2016 belohnt Steam alljährlich die besten Spiele mit den Steam Awards. Dabei konkurrieren Games auch in Kategorien jenseits des klassischen Action-Genres. So sind jeweils fünf Spiele für den besten Soundtrack und für die beste Langzeit-Pflege durch die Entwickler nominiert. Bis zum 3. Januar können sich Steam-Nutzer an der Abstimmung beteiligen. Belohnt werden sie mit digitalen Sammelkarten, die nach der Abstimmung im eigenen Steam-Konto bereitstehen. Eine Stunde nach dem Ende der Abstimmung um 18 Uhr will die Plattform bereits die Gewinner verkünden. Die Rabattaktion läuft derweil noch bis zum 5. Januar um 19 Uhr.

Von Finn Bachmann

Zum Weiterlesen:

Dystopische Herausforderung: Pathologic 2 überzeugt mit Spannung und Überraschungen

Layers of me: NikkieTutorials gibt emotionale Einblicke in ihr Leben


Über den Autor/die Autorin:

Finn Bachmann

Finn (19) ist Schüler in Vollzeit und versucht sich zurzeit an seinem Abitur. In seiner Freizeit ist er nicht nur bei der Feuerwehr, für MADS und die Hannoversche Allgemeine Zeitung schreibt er über Lokales, Internationales und was ihn sonst so bewegt.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend