Seite auswählen

Werbung

Youtuberin schwer mit Corona infiziert: „Ich hoffe jeden Tag, dass es aufhört“

Youtuberin schwer mit Corona infiziert: „Ich hoffe jeden Tag, dass es aufhört“
Foto: Instagram.com/@asmrjanina

Die deutsche YouTuberin „ASMR Janina“ hat sich mit dem Corona-Virus infiziert. In einem zweiminütigen YouTube-Video wendet sie sich an ihre mehr als 350 000 Abonnenten und erklärt, was das Virus mit ihr macht und wie schlecht es ihr geht.


Normalerweise lädt Janina auf ihrem YouTube-Kanal „ASMR Janina“ Videos hoch, in denen sie leise Geräusche macht, die die Zuhörenden entspannen sollen. Jetzt hat die 25-Jährige einen Beitrag gepostet, in dem sie ihre 352 000 Abonnenten über ihre Corona-Infektion berichtet. „Ich sehe echt schlimm aus. Ich kann es [das Video] gerade nur aufnehmen, weil ich gerade ein kleines Hoch habe und es einigermaßen geht.[…] Ich bin aktuell sehr, sehr krank. Ich habe das Corona-Virus in einer starken Form.“

Da sie im Social Media-Bereich arbeite halte sie es für ihre Pflicht, auch über ihren nicht glimpflichen Verlauf mit ihrer Community zu sprechen. „Das ist alles hier kein Spaß, ich quäle mich schon seit vier, fünf Tagen damit. Ich hoffe jeden Tag, dass es aufhört. Doch es wird immer schlimmer und ich bin echt nicht jemand, der wehleidig ist“, sagt sie mit gedämpfter Stimme. Selbst das Sprechen fiele ihr schwer – und auch bei anderen alltäglichen Dingen sei Janina auf Hilfe angewiesen. „Ich bin auch froh, dass ich Hilfe habe, weil ich nicht mehr alleine richtig vernünftig duschen oder auf Toilette gehen könnte“, gesteht sie.

ASMR Janina: Besserung nicht in Sicht

„Passt schön auf euch auf, bleibt schön Zuhause“, appelliert sie an ihre Fans. Das Video haben mittlerweile fast 70 000 Leute auf YouTube gesehen und es ist auf Platz elf in den deutschen Youtube-Trends gelandet. Janina hoffe, dass es bald besser werde und aufhöre – doch danach sieht es aktuell nicht aus. „Kaum geschlafen weil ich mitten in der Nacht Atemnot hatte und damit aus dem Schlaf gerissen wurde, Fieber war auch wieder da… Ich wünschte ich könnte euch was anderes erzählen…“, schreibt die Youtuberin auf Twitter.

Auch ihr Freund Jonas, bekannt als Streamer und Youtuber Pain, hat sich mit Corona angesteckt. „Mir geht’s mit Corona okay, bisschen Kopf- und Gliederschmerzen aber (noch) nicht mehr. An Janina sehe ich dennoch, wie schlimm das Ganze verlaufen kann. Deswegen bitte haltet euch an die Vorgaben und denkt nicht, dass es harmlos bei jungen Leuten ist, das ist bei jedem anders“, twittere er.

Das Gerücht, dass das Virus für junge Menschen nicht so gefährlich sei und zu nicht so vielen schweren Verläufen führe, widerlegte auch eine US-Statistik. Dabei wurden mehr als 3200 Covid-19-Patienten zwischen 18 und 34 Jahren untersucht, die wegen Covid-19 ins Krankenhaus eingeliefert wurden. Jeder fünfte Patient musste auf der Intensivstation behandelt werden, 10 Prozent wurden maschinell beatmet, 2,7 Prozent starben, so wie die deutsche Tiktokerin Brittanya Karma.


Lies auch:


Über den Autor/die Autorin:

Laura Ebeling

Laura (22) studiert Kommunikationsmanagement - oder einfacher gesagt "irgendwas mit Medien". Von ihren Kenntnissen macht sie auch hier Gebrauch und beschäftigt sich gerne mit Themen wie Gleichberechtigung, dem politischen Geschehen und - für Frauen typisch - Fußball.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend