Seite auswählen

Werbung

Corona-Streit: Youtuber Simon Unge kritisiert iBlali

Corona-Streit: Youtuber Simon Unge kritisiert iBlali
Foto: Youtube/ Screenshot @ungespielt

Trotz der Corona-Pandemie besichtigt Youtuber und Streamer iBlali, auch bekannt als Vik, auf Madeira Wohnungen. Auf Twitter erntet er dafür zahlreich Kritik – unter anderem von Simon Unge. Nun machen die beiden ihre langjährigen Differenzen öffentlich.


„Für Wohnungsbesichtigungen konnte ich nicht nach Madeira fliegen, also bin ich trotzdem nach Madeira geflogen“, schreibt Youtuber und Streamer iBlali, auch bekannt als Vik, auf Twitter. Dazu postet er ein Bild von sich auf der Insel mit triumphierendem Gesichtsausdruck. Das kam allerdings nicht bei allen gut an. Auch Youtuber Simon Unge kritisierte den Beitrag.

„Die Corona-Zahlen in Portugal sind aktuell so schlimm wie noch nie zuvor, wir stecken in der schlimmsten Krise der Nachkriegszeit und das ist absolut kein gutes Zeichen nach außen“, schreibt der 30-Jährige auf Twitter. Er selbst lebt bereits seit 2018 auf der portugiesischen Insel Madeira. Dass iBlali, bürgerlich Viktor Roth, nun für eine Wohnungsbesichtigung die Insel bereist, kann er nicht verstehen.

iBlali selbst vermutet hinter Unges Kritik allerdings mehr: In seinem Stream und auf Twitter deutet er einen Streit zwischen den beiden Youtubern an. Auch Unge bestätigt in einem aktuellen Video die Auseinandersetzung – die dauert aber wohl schon mehrere Jahre an. „Es gab lange Zeit einen sehr, sehr negativen Vibe bei uns“, sagt der erfolgreiche Youtuber. Bereits seit sechs Jahren halten die jungen Männer ihre persönlichen Differenzen demnach privat.

Dass der private Streit, auf den beide Youtuber nur oberflächlich eingehen, für die Kritik an Roths aktuellem Posting verantwortlich sein soll, streitet Unge allerdings ab. In seinem Video stellt er klar: „Es ist eine globale Pandemie, das hat nichts mit etwas Privatem zutun.“ Daher sei es ihm auch wichtig, Roths Twitter-Beitrag öffentlich zu kritisieren. Selbst seinen Zuschauern sage er demnach, sie sollten die Insel derzeit nicht besuchen.

Unabhängig der aktuellen Kritik macht Unge deutlich, dass er keinen Kontakt zu Roth wolle.

Für die Missverständlichkeit seines Beitrags hat sich Roth mittlerweile ebenfalls in einem Video gerechtfertigt. Demnach handele es sich nur um einen schlechten Joke und seine Reise nach Madeira sei gut durchdacht. Auf den Disput der beiden Streamer geht er darin aber nicht ein.


Lies auch:


Über den Autor/die Autorin:

Nina Hoffmann

Nina (24) studiert Soziologie und kennt somit alle Sprüche über eine Karriere als Taxifahrerin. Statt an ihren Fahrkünsten zu feilen, liest sie lieber Texte über Gender-Fragen und Emanzipation - oder noch besser: Die dazugehörigen Kommentare der Facebook-Nutzer/innen.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend