Seite auswählen

Werbung

„Happier Than Ever“: So klingt das neue Album von Billie Eilish

„Happier Than Ever“: So klingt das neue Album von Billie Eilish
Foto: Universal Music/dpa

Zwei Jahre nach „When We Fall Asleep Where Do We Go?“ hat Popstar Billie Eilish ihr zweites Studioalbum „Happier Than Ever“ herausgebracht. In 16 Liedern besingt sie mit ihrer einzigartigen Stimme das Erwachsenwerden im Rampenlicht.


Billie Eilish ist erwachsen geworden. Ihre neuen Texte sind tiefgründiger und stärker als die des Debüts „When We Fall Asleep Where Do We Go?“, das vor zwei Jahren erschien. Auf ihrem zweiten Album „Happier Than Ever“ singt die 19-Jährige über Herzschmerz und Selbstzweifel, aber auch über die Schattenseiten des Ruhms und Belästigung. Die Titel sind zeitlos und vielfältig.

Musik ist vielfältiger als beim Debüt

Es gibt energiegeladene Songs wie „Oxytocin“ und „Lost Cause“, die ihrem Hit „Bad guy“ ähneln. Dem gegenüber stehen akustische Balladen wie „Male Fantasy“, in denen ihre Stimme im Vordergrund steht – immer noch flüsternd und raunend, das Markenzeichen ist geblieben. Diese Vielfalt an Musik wurde schon in den fünf vorab erschienenen Singles, darunter „Therefore I Am“ und „Your power“, deutlich.

Billie Eilish: Selbstverwirklichung und Selbstreflexion

„Ich bin im Prozess dieses Albums so stark gewachsen und habe so viel Selbstverwirklichung und Selbstreflexion erfahren“, sagt Eilish selbst über das Album – und dieses Wachstum hört man. „Happier Than Ever“ erscheint wie ein ehrlicher Einblick in die Emotionen des jungen Weltstars.

Von Lea Stockmann


Lies auch:


Über den Autor/die Autorin:

MADS-Team

Unter diesem Namen sammeln wir Beiträge von Gastautorinnen und -autoren, Autorenkollektiven oder freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei MADS. Die Namen des jeweiligen Autors oder der jeweiligen Autorin stehen unter dem einzelnen Beitrag.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend