Seite auswählen

Werbung

Gamescom 2022: Diese Spiele könnten euch auf der Messe erwarten

Gamescom 2022: Diese Spiele könnten euch auf der Messe erwarten
Foto: imago images/Arnulf Hettrich

Unter dem Motto „Games: Das Herz der Popkultur“ findet die Gamescom in diesem Jahr wieder vor Ort auf dem Kölner Messegelände statt. Mehr als 550 Aussteller haben sich bereits für die Messe angekündigt. Damit starten auch die Spekulationen, welche Games Fans auf der größten Computerspielemesse anspielen können.


Die Gamescom wird von Dienstag, 23. August, bis Sonntag, 28. August, wieder live in Köln stattfinden. 550 Spielefirmen, Hardwarehersteller und weitere nationale sowie internationale Unternehmen haben bereits ihre Zusage für die diesjährige Spielemesse gegeben und werden mit einigen Games und Merchandise im Gepäck in den Kölner Messehallen zu finden sein.

Einen Monat vor Messestart spekulieren Gaming-Fans, welche Spiele Besucherinnen und Besucher vor Ort erwarten können. MADS stellt fünf bestätigte Unternehmen und große Spieletitel vor, die möglicherweise auf der Gamescom ausprobiert werden können.

Vorweg: Diese Liste ist keine Garantie dafür, dass diese Spiele vor Ort wirklich zu finden sein werden oder ausgetest werden können.

1. „Der Herr der Ringe: Gollum“

Das deutsche Entwicklerstudio Daedalic Entertainment hat sich durch Spiele wie „Deponia“ und „Edna bricht aus“ einen Namen in der Gamingszene gemacht. Derzeit sitzen die Entwickler an dem Story-Action-Abenteuer „Der Herr der Ringe: Gollum“, auf das nicht nur viele Fans der bekannten Buch- und Filmreihe seit ein paar Jahren warten. In diesem Spiel soll man die Geschichte der kleinen, verschrumpelten Kreatur genauer kennenlernen – und zwar aus ihrer Perspektive.

Als Gollum kann man durch Mittelerde kriechen und schleichen und entscheidet dabei, welche Persönlichkeit die Kreatur entwickeln soll: das düstere Wesen Gollum oder den Charakter mit der Vernunft, Sméagol. Das Spiel soll voraussichtlich am 1. September für PC, PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series sowie Nintendo Switch erscheinen.

2. „Avatar: Frontiers of Pandora“

Da Ubisoft auf der Gamescom vertreten sein wird, ist es durchaus möglich, dass sich Besucherinnen und Besucher nicht nur auf ein Update von „Die Siedler“ freuen können, sondern vielleicht auch auf einen Einblick in „Avatar: Frontiers of Pandora”, das frühstens 2023 für die neue Konsolengeneration veröffentlicht werden soll. In diesem Ego-Adventure spielt man die Figur Na´vi. Auf der Reise zur Westgrenze von Pandora, die noch nie zuvor erkundet wurde, begegnet man allen möglichen Kreaturen, die – wie auch im bekannten Avatar-Film, der übrigens einen zweiten Teil erhalten wird – von der militärischen Organisation RDA bedroht sind.

3. „Saints Row“

Die Koch Media Gruppe veröffentlicht seit 20 Jahren unter dem Label Deep Silver Spiele wie „Metro“ und „Saints Row“. Für letztere Spielreihe ist bereits klar, dass am 23. August ein neues Action-Spiel erscheinen wird – und damit zeitlich passend zur Gamescom. In dem Game findet man sich in Santo Ileso wieder, einer fiktiven Stadt im amerikanischen Südwesten, in der Kriminalität und Gewalt auf der Tagesordnung stehen. Als Anführer der Verbrecherorganisation The Saints müssen Spielerinnen und Spieler um die Vorherrschaft der Stadt kämpfen. In der Open-World kann dabei jede Menge Chaos angerichtet werden, so wie man es von der Spielereihe kennt. Das Game soll sowohl für die alten als auch die neuen Plattformen erscheinen.

4. „Elden Ring“

Mit Bandai Namcos Auftritt auf der Spielemesse sollte eigentlich klar sein, welches Spiel dort zu erwarten ist: „Elden Ring“. Das Open-World-Rollenspiel erschien schon Anfang dieses Jahres und hat seitdem einige Fans für sich gewinnen können. Im sogenannten Zwischenland müssen Spielerinnen und Spieler Fragmente des Eldenrings suchen, der zerbrochen ist, und damit zum neuen Eldenfürst werden. Immer wieder müssen sich die Spielenden in Bosskämpfen beweisen. Daneben gibt es einiges in der großen Open-World zu erkunden.

5. Viele Möglichkeiten durch die Zusage von Xbox

Auch Xbox wird auf der Gamescom zu finden sein. Durch die Zusage des Unternehmens ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten, welche Spiele auf der Messe zu finden sein werden. Anfang 2021 hatte Microsoft das Spieleunternehmen Bethesda Softworks aufgekauft. Dieses entwickelt derzeit das Action-Rollenspiel Starfield, das 2023 erscheinen soll. In diesem Spiel kann man etwa 1000 verschiedene Planeten des Weltalls erkunden.

Ebenso könnten Ausschnitte aus dem angekündigten Shooter „Redfall“, der ebenfalls 2023 erscheinen soll, spielbar sein. Weiterhin könnte der nächste Teil der „Forza Motorsport“-Reihe, der von Microsoft entwickelt und im Frühjahr 2023 veröffentlicht werden soll, auf der Messe zu finden sein. Daneben besteht sicherlich die Möglichkeit, weitere große Titel von Microsoft wie den „Flight Simulator“ auszutesten.

Was in diesem Jahr besonders schmerzt, sind die Absagen einiger namhafter Unternehmen. Weder das japanische Unternehmen Nintendo, das Anfang September „Splatoon 3“ veröffentlichen wird, noch Activision Blizzard mit „Diablo“ 4 (2023) und „Overwatch 2“ (4. Oktober 2022) noch EA mit „FIFA 23“ oder „Need for Speed“, die beide vermutlich im Herbst dieses Jahres erscheinen sollen, werden der Messe einen Besuch abstatten. Square Enix ist in diesem Jahr zudem nur in der Merch-Area anzutreffen.

Von Josefine Battermann


Lies auch:


Über den Autor/die Autorin:

MADS-Team

Unter diesem Namen sammeln wir Beiträge von Gastautorinnen und -autoren, Autorenkollektiven oder freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei MADS. Die Namen des jeweiligen Autors oder der jeweiligen Autorin stehen unter dem einzelnen Beitrag.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend