Seite auswählen

Werbung

ESC-Vorentscheid ohne Eskimo Callboy: Fans starten Petition

ESC-Vorentscheid ohne Eskimo Callboy: Fans starten Petition
Foto: Century Media Records

Sechs Musikerinnen und Musiker werden im Vorentscheid „Germany 12 Points“ um einen Platz beim Eurovision Song Contest (ESC) 2022 in Turin kämpfen – die Band Eskimo Callboy ist nicht dabei. Auf Twitter ist die Enttäuschung groß.


Das ESC-Team der ARD hat sechs Musikerinnen und Musiker für den Vorentscheid zum europäischen Musikwettstreit ausgewählt. Wer bei „Germany 12 Points“ um den Platz beim Eurovision Song Contest in Turin kämpfen darf, hat die ARD am Donnerstag auf ihrer Internetseite und in den sozialen Medien bekanntgegeben. Die Auswahl kommt nicht überall gut an. Denn die deutsche Metalcore-/Trancecore-Band Eskimo Callboy ist nicht dabei. Fans werfen dem Entscheidungsteam nun vor allem mangelnden Mut und fehlende musikalische Vielfalt vor.

Fans starten Petition für Eskimo Callboy

In der Pressekonferenz zum Vorentscheid sagt Alexandra Wolfslast, Leiterin der deutschen ESC-Delegation und Jury-Mitglied, zu der Entscheidung: Die Band sei sehr, sehr weit gekommen, nach langen Diskussionen habe es aber leider nicht gereicht. Die Musiker sollten sich 2023 noch mal bewerben. Eine Twitter-Nutzerin schreibt dazu: „Wie stupid einfach, Eskimo Callboy nicht in den Vorentscheid zu holen. Ist jetzt auch nicht zu 100 Prozent meine Musik, aber die würden safe was reißen.“ Ein anderer User auf Twitter kommentiert: „Die Mehrheit will Eskimo Callboy, aber die ‚Expertenjury‘ präferiert anscheinend generische langweilige Popmusik, statt sich mal was Neues zu trauen.“ Mittlerweile haben Fans sogar eine Petition gestartet, um die Band doch noch in den ESC-Vorentscheid zu bringen. Die Musiker äußerten sich bislang noch nicht zu ihrem Ausscheiden.

Am 4. März entscheidet sich beim Vorentscheid „Germany 12 Points“, wer Deutschland im Finale des Eurovision Song Contest 2022 im Mai vertritt. Bei der Show kann das Publikum für seine Favoriten anrufen. Zuvor haben Fans bereits online ab Montag, 28. Februar, die Möglichkeit, für die Musikerinnen und Musiker zu stimmen. Mit dabei sind zum jetzigen Stand Malik Harris, Felicia Lu, eros atomus, Nico Suave & Team Liebe, Emily Roberts und Maël & Jonas.


Lies auch:


Über den Autor/die Autorin:

Laura Ebeling

Laura (23) studiert Kommunikationsmanagement - oder einfacher gesagt "irgendwas mit Medien". Von ihren Kenntnissen macht sie auch hier Gebrauch und beschäftigt sich gerne mit Themen wie Gleichberechtigung, dem politischen Geschehen und Fußball.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend