Seite auswählen

Werbung

Visa Vie startet neue Show zum Thema Verschwörungsmythen

Visa Vie startet neue Show zum Thema Verschwörungsmythen
Foto:  Instagram/@visavieofficial

Moderatorin und Rap-Expertin Visa Vie hat sich schon mit Corona-Leugner Attila Hildmann angelegt – und daraufhin etliche Drohungen und Hasskommentare seiner Fans erhalten. Jetzt arbeitet sie an einem neuen Youtube-Format, das sich ebenfalls mit Verschwörungsmythen beschäftigt.


Wie können Menschen damit umgehen, dass ihre Angehörigen an Verschwörungsmythen glauben? Diesem schwierigen Thema will Journalistin Visa Vie in dem neuen Youtube-Format „Callspiracy“ nachgehen. Zusammen mit den Wissenschaftlern Tobias Meilicke und Nicklas Vögeding wird die Moderatorin in der Show Anrufe von Zuschauerinnen und Zuschauern entgegennehmen.

„Callspiracy“: Dreharbeiten im März

Produziert wird das Format für die Bundeszentrale für politische Bildung. Laut hiphop.de sollen die Dreharbeiten bereits im März stattfinden. Auf Instagram schreibt die Moderatorin: „Es gibt übrigens auch noch gute Nachrichten: Ich werde mich wieder vor eine Kamera trauen. Mit einem sehr wichtigen und schwierigen Thema.“

Visa Vie erhält Hasskommentare

Die 34-Jährige bemüht sich seit einiger Zeit um Aufklärung zu diesem Thema. Auf ihrem Instagram-Kanal äußerte sie sich kritisch zu den Telegram-Gruppen von Attila Hildmann, Xavier Naidoo und Michael Wendler und analysierte deren Auftritte. Hildmann bezeichnete die Journalistin daraufhin als „Satanistin und Illuminatin“. Seither erhält Visa Vie unzählige sexistische und antisemitische Hasskommentare sowie Drohungen auf den sozialen Medien.

Sie kündigte jedoch bei Instagram an, trotz unzähliger verbaler Attacken weiterzumachen – und bedankte sich für den Support ihrer Follower.

Von Anna-Maria Zouboulis


Lies auch:


Über den Autor/die Autorin:

MADS-Team

Unter diesem Namen sammeln wir Beiträge von Gastautorinnen und -autoren, Autorenkollektiven oder freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei MADS. Die Namen des jeweiligen Autors oder der jeweiligen Autorin stehen unter dem einzelnen Beitrag.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend