Seite auswählen

Werbung

„Damaged Goods“: Chaotische Prime-Serie mit Sophie Passmann

„Damaged Goods“: Chaotische Prime-Serie mit Sophie Passmann
Foto: Jens Kalaene/dpa

Erwachsenwerden ist nicht leicht – und Erwachsensein schon gar nicht. In der neuen Prime-Video-Serie „Damaged Goods“ geht es um Nola (Sophie Passmann) und ihre Clique, die gemeinsam zwischen abgebrochenem Studium, Liebeskummer und Identitätskrise durchs Leben navigieren.


Von ihren Eltern vor 15 Jahren als missmutige Teenager zur Gruppentherapie verdonnert, hält die Clique aus Nola (Sophie Passmann), Mads (Tim Oliver Schultz), Hennie (Leonie Brill), Tia (Zeynep Bozbay) und Hugo (Antonije Stankovic) noch heute in allen Höhen und Tiefen des Lebens zusammen.

„Damaged Goods“: Liebeskummer und Identitätskrise

In der neuen Prime-Video-Serie „Damaged Goods“, übersetzt „beschädigte Ware“, müssen die Fünf schnell feststellen, dass im Leben nicht immer alles nach Plan läuft. Nola fliegt von der Uni und muss sich einen Bafög-Ersatz und ein neues Ventil für ihre Hobby-Psychologie suchen. Hennie ist Businessfrau und hat einen Freund, doch als ihr Kinderwunsch plötzlich Thema wird, leidet auch ihr stabiler Lebensentwurf. Tia sucht nach einer eigenen Identität als Künstlerin, was sich zwischen ihrer dauerpositiven Hippie-Großmutter (Michaela May) und den eigenen Vermeidungsstrategien gar nicht so leicht gestaltet. Hugo kämpft um die Liebe und um ein authentisches Leben als junger schwuler Mann jenseits erdrückender Lifestyle-Klischees. Und Mads, der attraktive Ex-Jurist, muss Abschied nehmen von seinen Eitelkeiten und einem Leben ohne Konsequenzen, als sein unbeschwerter Single-Alltag auf den Kopf gestellt wird.

Doch das ist noch nicht alles: Nola hat einen Podcast, in dem sie nicht nur ihre innersten Gefühle und Probleme bespricht, sondern auch die persönlichen und intimen Geschichten ihrer Freunde – ohne deren Wissen.

Der erste Trailer zur neuen Serie

Jetzt gibt es den ersten Trailer zur neuen Show. Darin bekommt das Publikum einen ersten Einblick in das chaotische Leben der Clique, den unterschiedlichen Alltag der Charaktere und die großen und kleinen Dramen, die sich tagtäglich abspielen. Ab dem 11. Juli 2022 ist die Serie auf Amazon Prime Video zum Streamen verfügbar.

Von Anika Schock


Lies auch:


Über den Autor/die Autorin:

MADS-Team

Unter diesem Namen sammeln wir Beiträge von Gastautorinnen und -autoren, Autorenkollektiven oder freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei MADS. Die Namen des jeweiligen Autors oder der jeweiligen Autorin stehen unter dem einzelnen Beitrag.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend