Seite auswählen

Werbung

„Weltmusik für Weltfremde“: Antilopen Gang veröffentlicht Label-Sampler

„Weltmusik für Weltfremde“: Antilopen Gang veröffentlicht Label-Sampler
Foto:  Danny Koetter

Die Hip-Hop-Gruppe Antilopen Gang hat ihr eigenes Label Antilopen Geldwäsche gegründet. Nun ist mit „Antilopen Geldwäsche Sampler 1“ der erste Sampler mit Künstlern des Labels erschienen – ein Rundumschlag.


Der Titel ist pragmatisch. Denn „Antilopen Geldwäsche Sampler 1“ ist genau das, was der Name schon sagt: Eine lose Zusammenstellung von Songs aller Künstler, die beim neu gegründeten Label der Hip-Hop-Gruppe Antilopen Gang unter Vertrag stehen, dazu Gastbeiträge. Neben den Antilopen-Gang-Mitgliedern Danger Dan, Panik Panzer und Koljah als Gruppe sowie solo sind Max Herre, Fatoni, Maeckes (Die Orsons), Zugezogen Maskulin und Bobby Fletcher in gemeinsamen Tracks am Start. Auch einen bisher unveröffentlichten Song des 2013 verstorbenen Antilopen-Gang-Mitglieds NMZS gibt es, außerdem eine Live-Version eines Songs der Toten Hosen.

Antilopen Gang liefert große Bandbreite auf Sampler

So groß wie die Künstlergruppe ist die Bandbreite der Lieder. Als Gesamtwerk kann das Album daher schwer betrachtet werden, doch das soll ein Sampler ja auch gar nicht sein. Die Songs sind ein Rundumschlag, der nicht unbedingt zusammenpasst. Doch einzeln machen die Titel durchaus etwas her. Fünf Songs wurden vorab veröffentlicht, zuletzt der Titelsong „Antilopen Geldwäsche“. Hier wird das Label überspitzt vorgestellt, mit gegenübergestellten Zeilen wie „Weltmusik für Weltfremde“ und „Gelobt sei das Antilopenland“ in augenzwinkernder Selbstbeweihräucherung.

Ernste Texte und Augenzwinkern

Sie mögen sich nicht ganz ernst nehmen – schließlich ist auch der Labelname, der noch von NMZS stammen soll, ein Scherz –, doch auf ernste Themen verzichtet der Sampler trotzdem nicht. Zwischendurch gibt es Seitenhiebe, gesteigert in Koljahs „Nazis Rein“, einer Kritik an politischer Kunst fürs Image. Auch die deutsche Hip-Hop-Szene kommt nicht gut weg. Die Band inszeniert sich in „Uns und denen“ bewusst als die untergehende Verliererseite und persifliert Genrekollegen auch in „Sí claro“. Das ist lustig, allerdings in der linken Rapszene auch keine Besonderheit. In ruhigeren Tracks widmet sich „Antilopen Geldwäsche Sampler 1“ auch persönlichen Themen wie Depressionen, (Selbst-)Zerstörungsdrang und dem Wunsch nach Ausbruch aus einem Leben, das objektiv betrachtet doch erfolgreich läuft.

Überzeugendes Vorstellungswerk

Die 14 Songs überzeugen als wilder Mix. Und obwohl die Beats und Lyrics nirgends schlecht sind, stechen doch die Balladen am meisten heraus. Als Vorstellungswerk des Labels hat „Antilopen Geldwäsche Sampler 1“ alles richtig gemacht. Das Album erscheint am 24.12. pünktlich zu Weihnachten.


Lies auch:


Über den Autor/die Autorin:

Annika Eichstädt

Annika (23) macht ihren Master in Neuerer Deutscher Literaturwissenschaft. Das ist zwar brotlose Kunst, aber sie liest oder schreibt nun einmal den ganzen Tag. Bei MADS rezensiert sie am liebsten Musik oder Serien.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend