Seite auswählen

Werbung

Vorwürfe gegen Adam Levine: Will er sein Baby nach einer Affäre benennen?

Vorwürfe gegen Adam Levine: Will er sein Baby nach einer Affäre benennen?
Foto: Mike Nelson/EPA/dpa

Adam Levine und seine Frau erwarten aktuell ihr drittes Kind. Nun gibt es Gerüchte, dass der Sänger von Maroon 5 nicht nur seine Frau betrogen haben soll, sondern auch sein Baby nach dem Seitensprung benennen will.


Vor Kurzem schien die Welt von Adam Levine und seiner Frau Behati Prinsloo noch in bester Ordnung. Der Sänger und das Victoria’s-Secret-Model gaben bekannt, dass sie nach ihren beiden Töchtern ein drittes Kind erwarten. Doch die Freude dürfte nun getrübt sein.

Model erhebt Vorwürfe gegen Sänger Adam Levine

Am Montag meldete sich Model und Influencerin Sumner Stroh via Tiktok zu Wort und berichtete, dass Levine etwa ein Jahr lang eine Affäre mit ihr gehabt habe. Im Video untermauert sie das Ganze mit Screenshots von ihren Chatverläufen mit dem Sänger.

@sumnerstroh

embarrassed I was involved w a man with this utter lack of remorse and respect. #greenscreen

♬ original sound – Sumner Stroh

Als wäre das noch nicht genug, zeigte sie außerdem eine Instagram-Nachricht, mit der sich Levine vor Kurzem noch einmal bei ihr gemeldet und gefragt haben soll, ob er sein Kind nach ihr benennen dürfe.

„Ok serious question. I’m having another baby and if it’s w [sic] boy I really wanna name it Sumner. You OK with that? DEAD serious“

– Adam Levine LAUT SUMNER STROH in einer Instagram-Nachricht

In einem zweiten Video wenige Stunden später machte Stroh deutlich, warum sie mit der Geschichte an die Öffentlichkeit getreten ist: Laut eigener Aussage habe sie die Screenshots des Sängers auch an Freunde geschickt, die anschließend versucht haben sollen, diese an eine Zeitung zu verkaufen. Sie wollte mit dem Statement einem Bericht der Zeitung zuvorkommen.

@sumnerstroh

Replying to @alanasanders89 addressing a few things I wish I had said in the first video

♬ original sound – Sumner Stroh

Sie betonte außerdem, dass es ihr leidtue und sie wisse, dass sie nicht das Opfer in dieser Situation sei. Sie habe damals den Eindruck gehabt, dass die Ehe zwischen Levine und Prinsloo bereits so gut wie vorbei gewesen sei. Sobald sie herausgefunden habe, dass dies nicht der Fall war, habe sie sofort den Kontakt abgebrochen, wie sie selbst sagt.

Adam Levine, der bereits seit 2014 mit Behati Prinsloo verheiratet ist, hat sich bislang nicht zu den Vorwürfen geäußert.

Von Benjamin Wätzold


Lies auch:


Über den Autor/die Autorin:

MADS-Team

Unter diesem Namen sammeln wir Beiträge von Gastautorinnen und -autoren, Autorenkollektiven oder freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei MADS. Die Namen des jeweiligen Autors oder der jeweiligen Autorin stehen unter dem einzelnen Beitrag.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend