Seite auswählen

Werbung

Pink Sweat$ erzählt auf „Pink Moon“ von Liebe und Zuversicht

Pink Sweat$ erzählt auf „Pink Moon“ von Liebe und Zuversicht
Foto: Atlantic Records

Sänger Pink Sweat$ zeigt auf „Pink Moon“, wie schön Beziehungen sein können. Das gefühlvolle Werk ist ihm gelungen, meint MADS-Autorin Carlotta.


Pink Sweat$, bekannt für seine pinke Kleidung, singt am liebsten von der Liebe. Auf seinem zweiten Album „Pink Moon“ verpackt der amerikanische Soul- und R ’n‘ B-Sänger das Thema so, wie man es von ihm kennt – in harmonische Melodien, untermalt mit sanften Beats. Er hat sich dabei seit dem Vorgängeralbum „Pink Planet“ weiterentwickelt: Frühere Texte handelten vor allem von Unsicherheit, doch nun widmet sich der Musiker der Liebe mit mehr Zuversicht.

Pink Sweat$: Liebevolle Beziehungen, ruhige Töne

Auf Titeln wie „Nothing Feels Better“ oder „For Me“ mit US-Rapper Blxst zeigt Pink Sweat$, dass er sich wohlfühlt. In „Midnight River“ mit Rapper 6lack erzählt er von einer Beziehung voller Sicherheit und Ehrlichkeit, in der sich zwei Menschen voll und ganz aufeinander einlassen können.

Musikalisch bietet „Pink Moon“ ein sehr melodisches Ambiente, das perfekt zur weichen Stimme des Sängers passt. Dieses Gefühl spiegelt sich auch in den Motiven der Texte wider: Er nutzt ruhige Natur- und Nachtbilder, um sein Setting zu untermalen, darunter den Mond, Flüsse und den Nachthimmel. So kreiert er ein Gefühl von Geborgenheit. Das Album stimmt perfekt auf den Valentinstag ein – der ist passenderweise auch Pink Sweat$‘ Geburtstag.

Von Carlotta Krawczyk


Lies auch:


Über den Autor/die Autorin:

MADS-Team

Unter diesem Namen sammeln wir Beiträge von Gastautorinnen und -autoren, Autorenkollektiven oder freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei MADS. Die Namen des jeweiligen Autors oder der jeweiligen Autorin stehen unter dem einzelnen Beitrag.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend