Seite auswählen

Werbung

Nintendo Direct Mini: „Mario + Rabbids Sparks of Hope“ erscheint am 20. Oktober

Nintendo Direct Mini: „Mario + Rabbids Sparks of Hope“ erscheint am 20. Oktober
Foto: Nintendo/Ubisoft Entertainment

Im Nintendo-Direct-Livestream stellt das japanische Spieleunternehmen die wichtigsten Neuigkeiten zu Großprojekten vor, die in den kommenden Monaten für die Nintendo Switch erscheinen sollen. Doch anstatt einer großen Präsentation hauseigener Titel ging es bei dieser Mini-Liveshow um die Spiele von Drittherstellern. Der Lichtblick: „Mario + Rabbids Sparks of Hope“ soll am 20. Oktober erscheinen.


Erst vor wenigen Tagen hatte Nintendo einen Direct-Livestream präsentiert. In diesem wurde jedoch ausschließlich ein Einblick in die Welt von „Xenoblade Chronicles 3“ gewährt. Fans hatten deshalb gehofft, dass es noch eine weitere Liveshow mit Spieleankündigungen des japanischen Unternehmens für die zweite Jahreshälfte geben würde.

Und tatsächlich: Nur knapp eine Woche später kündigte Nintendo am Montag erneut eine Direct für Dienstag an – allerdings eine Mini Direct und nicht die gewünschte und gewohnte große Liveshow. Bereits im Jahr 2020 hatte Nintendo dieses Format eingeführt, bei dem in einer rund 25-minütigen Präsentation Titel von Drittherstellern vorgestellt werden.

Neben Neuigkeiten und Ankündigungen zu einigen Third-Party-Titeln bedeutete die Mini-Ausgabe allerdings auch zeitgleich: keine neuen Informationen zu „Zelda – Breath of the Wild 2″, einem DLC zu „Mario Kart 8 Deluxe“, „Splatoon 3″ oder generelle Neuankündigungen. Das Potenzial wäre für eine „normale“ Direct also definitiv vorhanden. Während einige Fans die Mini-Show deshalb stark kritisierten, freuten sich andere über die Ankündigungen für das nächste halbe Jahr sowie für das Jahr 2023.

Erscheint am 20. Oktober: „Mario + Rabbids Sparks of Hope“

Überraschenderweise wurde während der Show bekannt gegeben, dass „Portal: Begleiterkollektion“ noch am Dienstag im Nintendo-eShop erhältlich sein wird. Und auch einen Lichtblick für Mario-Fans bot die Show: Das bei Ubisoft in Entwicklung befindliche „Mario + Rabbids Sparks of Hope“ soll am 20. Oktober 2022 für die Nintendo Switch erscheinen. Im Showcase zeigte Nintendo einige Gameplay-Szenen sowie das Spielprinzip.

Anders als noch im Vorgänger „Mario + Rabbids Kingdom Battle“ kämpfen Spielerinnen und Spieler allerdings nicht mehr gegen Bowser – sondern gemeinsam mit ihm gegen eine außerirdische Übermacht names Misera. Dementsprechend ist Bowser jetzt selbst als Charakter spielbar. Ein eigenes Showcase für das Spiel soll es am Mittwoch, 29. Juni, um 18 Uhr auf den Kanälen von Nintendo geben.

Schon einige Stunden vor der Nintendo-Direct-Mini-Ausgabe leakte Ubisoft im offiziellen Store kurzerhand das Veröffentlichungsdatum des Spiels. Das zeigt ein Screenshot eines Twitter-Users. Mittlerweile hatte die Spielefirma das Datum aber wieder in „2022“ geändert. Noch am Dienstagnachmittag hatten Fans deshalb gehofft, mehr über das Spiel in der Direct zu erfahren.

Diese Spiele wurden unter anderem gezeigt:

– „Monster Hunter Rise: Sunbreak“
– „NieR:Automata The End of YoRHa Edition“
– „Lorelei and the Laser Eyes“
– „SUPER BOMBERMAN 2“
– „MEGAMAN BATTLE NETWORK LEGACY COLLECTION“
– „PAC-MAN WORLD Re-PAC“
– „Blanc“
– „Return to Monkey Island“
– „Mario + Rabbids Sparks of Hope“
– „Sonic Frontiers“
– „Disney Dreamlight Valley“
– „Minecraft Legends“
– „DRAGON QUEST TREASURES“
– „Fire Emblem Warriors: Three Hopes“
– „Portal: Companion Collection“
– „HARVESTELLA“

Von Josefine Battermann


Lies auch:


Über den Autor/die Autorin:

MADS-Team

Unter diesem Namen sammeln wir Beiträge von Gastautorinnen und -autoren, Autorenkollektiven oder freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei MADS. Die Namen des jeweiligen Autors oder der jeweiligen Autorin stehen unter dem einzelnen Beitrag.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend