Seite auswählen

Werbung

Musikalischer Corona-Zuschnitt: AnnenMayKantereits neues Album „12“

Musikalischer Corona-Zuschnitt: AnnenMayKantereits neues Album „12“
Foto: Youtube Screenshot/ AnnenMayKantereit

Das neue Album „12“ von AnnenMayKantereit ist da und hört sich nach Krise an.


Ohne Ankündigung und großes Tamtam ist auf einmal das neue Album von AnnenMayKanntereit da. „12″ ist in der Quarantäne entstanden – Henning, Christopher und Severin haben nur insgesamt zwei Wochen persönlich zusammengearbeitet. Der Rest lief über Telefonate, Sprachnachrichten und E-Mail-Dateien, die hin und her geschickt wurden.

An einigen Stellen scheinen diese auch direkt auf dem Album verarbeitet zu sein: Der Sound knistert manchmal und wirkt so, als wären die Tonspuren nicht im Studio aufgenommen. Und genauso ist es auch, wie die Band auf Instagram mitteilt. Sie wollten das Album ungefiltert herausbringen – eben genau das ganze Chaos zusammenbringen, was dieses Corona-Jahr mit sich bringt.

Das merkt man auch den Texten an: Lieder wie „Gegenwartsbewältigung“ und „Gegenwart“ probieren, das derzeitige Geschehen und die dazugehörigen Gefühle zu ordnen und in Worte zu fassen. „12″ ist melancholisch, durchzogen von bekannten Piano-, Bass- und Gitarren-Klängen. Zugeschnitten auf 2020.


Lies auch:


Über den Autor/die Autorin:

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend