Seite auswählen

Werbung

Mit seinem Album „Drama“ beginnt BRKN einen neuen Lebensabschnitt

Mit seinem Album „Drama“ beginnt BRKN einen neuen Lebensabschnitt
Foto: Instagram.com/@deinbrkn

Zwischen Zerrissenheit und Zuversicht: In seinem neuen Album „Drama“ verarbeitet der Berliner Rapper BRKN viel – darunter die Trennung von seiner Jugendliebe und seine Depression. Doch trotz allen Schmerzes schwingt auf der Platte auch Optimismus mit.


BRKN schließt ab – und beginnt einen neuen Lebensabschnitt. Nach vier Jahren veröffentlicht der Berliner Rapper sein neues Album „Drama“. Darin verarbeitet Andaç Berkan Akbiyik, wie BRKN mit bürgerlichem Namen heißt, die Trennung von seiner Jugendliebe, Depression und innere Zerrissenheit. Ernste Texte treffen auf eine Mischung aus Hip-Hop, Neo-Soul, R’n’B und Balladen. Er spielt selbst Klavier und Saxofon.

BRKN singt über das Chaos in seinem Kopf

Alle elf Tracks sind nach dem Beziehungsende entstanden – die bis dahin produzierten Lieder habe er weggeschmissen, erzählte der 30-Jährige dem Hip-Hop-Magazin „All Good“. In „Drama“ geht es vor allem um Chaos in seinem Kopf. So richtig bringt BRKN seine Gedanken auch nicht zu einem Abschluss – außer im letzten Song des Albums. In „Zu Ende“ schließt er mit seiner Ex-Freundin ab: „Mein Herz bricht, doch anscheinend ist wirklich nichts für immer.“

Doch trotz allen Schmerzes schwingt auf der Platte auch Optimismus mit. So wie in „1991“: „Wir sind alle gut aussehend und fresh. Und jeder hier kämpft sich aus dem Dreck.“


Lies auch:


Über den Autor/die Autorin:

Laura Ebeling

Laura (22) studiert Kommunikationsmanagement - oder einfacher gesagt "irgendwas mit Medien". Von ihren Kenntnissen macht sie auch hier Gebrauch und beschäftigt sich gerne mit Themen wie Gleichberechtigung, dem politischen Geschehen und - für Frauen typisch - Fußball.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend