Seite auswählen

Werbung

„Let’s Talk About Myths, Baby!”: Ein Podcast über griechische Mythologie

„Let’s Talk About Myths, Baby!”: Ein Podcast über griechische Mythologie
Foto: Unsplash/Javier Quiroga

Spätestens seit Madeline Millers „Das Lied des Achill” und Rick Riordans „Percy Jackson”-Reihe ist die griechische Mythologie wieder im Trend. Wer aber näher an die Originaltexte rankommen möchte, kann es mit dem Podcast „Let’s Talk About Myths, Baby!versuchen.


Griechische Mythen und antike Sagen haben bis heute Einfluss auf Kunst und Literatur – und treten auch oft direkt als Nacherzählungen auf. So ist Madeline Millers „Das Lied des Achill” und auch ihr zweiter Roman „Circe” in jüngster Zeit bereits zum Klassiker auf Tiktok geworden, während Rick Riordans „Percy Jackson”-Reihe schon Ende der 2000er und Anfang der 2010er eine ganze Generation junger Menschen an die Mythologie herangeführt hat.

Das Originalmaterial – wie die die „Ilias” und die „Odyssee” – schreckt aber oft ab. Hier kommt „Let’s Talk About Myths, Baby! Greek & Roman Mythology Retold” ins Spiel. Der 2017 gegründete Podcast führt Zuhörer und Zuhörerinnen mit Leichtigkeit in die Welt des antiken Heldenzeitalters ein.

Mini-Mythen und antike Tragödien

Podcasterin Liv Albert, die bereits zwei Bücher angelehnt an die Sagen verfasst hat, erklärt Folge für Folge eine andere Mythe. Mal sind es nur kurze Folgen mit etwa zehn Minuten – die „Mini Myth” -, doch normalerweise ist eine Episode rund eine halbe Stunde lang. Darin beleuchtet Albert nicht nur die jeweiligen Texte an sich, sondern versieht das Ganze mit einer gekonnten Erzählstimme, moderner Perspektive und feministischer Kritik. Besonders interessant sind die Folgen, in denen es um antike Tragödien wie Euripides‘ „Die Bakchen” geht. Doch auch die Reihen mit mehreren Episoden zu einer besonders großen Legende wie der „Ilias” sind hörenswert.

Dabei sind die meisten Inhalte nichts für schwache Nerven: Gewalt, Vergewaltigung und Mord sind bei fast allen Mythen dabei. Trotzdem erscheinen die Schwergewichte der antiken Literatur mit „Let’s Talk About Myths, Baby!” nicht mehr ganz so beängstigend – und wer sich trotzdem nicht an die „Odyssee” rantraut, fährt auch mit Albert gut zu zweit durch das antike Athen und altertümliche Rom.


Lies auch:


Über den Autor/die Autorin:

Marie Bruschek

Marie (19) studiert Weltliteratur. Wenn sie nicht gerade schlechte Wortwitze macht oder sich zum zehnten Mal Mamma Mia anguckt, schreibt sie für MADS über alles, was sie gerade interessiert.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert