Seite auswählen

Werbung

„Get Up“: NewJeans‘ rasanter Aufstieg geht weiter

„Get Up“: NewJeans‘ rasanter Aufstieg geht weiter
Foto: ADOR/HYBE

Nach ihrem Debüt im Sommer 2022 legte die K-Pop-Girlgroup NewJeans einen rasanten Aufstieg hin. Nun hat sie ihr zweites Mini-Album „Get Up“ veröffentlicht. Es ist kein klassisches Sommeralbum, passt aber trotzdem zur Jahreszeit.


Schauspieler Chris Pratt hat sich bereits als Fan von NewJeans geoutet – und zeigt damit, wie international bekannt die K-Pop-Group schon ist, obwohl sie erst vor einem Jahr ihr Debüt gefeiert hat. Mit „Get Up“ haben sie nun ihr zweites Mini-Album veröffentlicht, und das ist in vielerlei Hinsicht besonders. Zum einen ist keiner der sechs Songs länger als drei Minuten, der kürzeste davon, „Get Up“, dauert sogar nur 36 Sekunden. Ungewohnt ist auch, dass alle Tracks ein eigenes offizielles Musikvideo erhalten, normalerweise sind es nur ein bis zwei pro Album. Und diese Videos sind voll mit prominenter Unterstützung: So sind die Schauspieler Jung Ho-yeon und Tony Leung, jeweils bekannt aus „Squid Game“ und Marvels „Shang Chi“-Film, und auch die „Powerpuff Girls“ darin zu sehen – ein weiteres Zeichen für den rasanten Aufstieg, den die Girlgroup erfahren hat.

NewJeans: Ein Album wie ein leichter Sommerregen

Musikalisch bleiben die sechs Mitglieder ihrem Stil treu und orientieren sich an der Musik der 90er-Jahre. Anders als die meisten anderen K-Pop-Groups klingen die Songs eher schlicht: Die einfache Melodie ohne komplizierte Harmonien ist untermalt mit leichten, poppigen Synthesizer-Tönen. So ist „Get Up“ kein klassisches Sommeralbum, das einen mit guter Laune überschwemmt, sondern eher wie ein leichter Sommerregen am Ende eines heißen Tages, das erfrischend wirkt und die Sorgen des Tages wegspült.

Mit dem Album im Gepäck wird die Girlgroup dieses Jahr neben Stars wie Billie Eilish und Kendrick Lamar beim Lollapalooza-Festival in den USA auftreten und dort sogar ein extra Event für ihre Fans veranstalten. Und wenn es mit NewJeans so weitergeht, dann wird auch der erste Auftritt in Europa sicher nicht mehr lange auf sich warten lassen.


Lies auch:


Über den Autor/die Autorin:

Jeffrey Ji-Peng Li

Jeffrey (22) studiert Medizin, obwohl er noch nie Grey‘s Anatomy geschaut hat. Trotzdem schreibt er gerne über Filme und Serien, aber auch über den Uni-Alltag und was ihn sonst beschäftigt.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Newsletter

UNSERE MADS-PARTNER

Jetzt zum MADS-Newsletter anmelden

Jetzt zum MADS-Newsletter anmelden

Laufend die neuesten Artikel direkt in deine Mailbox -bequemer geht's nicht. Melde dich schnell und kostenlos an!

Du bist erfolgreich angemeldet