Seite auswählen

Werbung

Five Finger Death Punch: So klingt das neue Album F8

Five Finger Death Punch: So klingt das neue Album F8
Foto: Instagram/@5fdp

Five Finger Death Punch: Das neue Album F8 sollte eine Wiedergeburt der amerikanischen Metal-Band sein – der Genremix aus Metal, Rock und Pop ist dabei, wie bereits die vorigen Platten, nichts für schwache Nerven.


5fdp stehen wie kaum eine andere Metal-Band für den Spagat zwischen bis zur Unkenntlichkeit verzerrten Gitarren und vorsichtigen Akustik-Passagen, zwischen dem Lebensmotto „sex, drugs and rock n roll“ und Gesellschaftskritik. Auf ihrem neuen Album F8 drehen die Rocker nun noch einmal auf und liefern ihren Fans ebenso brutale Gitarrensolos („This Is War“) wie eingängigen Lagerfeuer-Rock mit Ohrwurmcharakter („A Little Bit Off“).

Five Finger Death Punch: Alles beim Alten?

Der Bandgitarrist Zoltan Bathory versprach den Fans in einem Interview mehrere Monate vor der Veröffentlichung des neuen Albums, eine musikalische Wiedergeburt. Dabei sei es schon eine Errungenschaft, dass die Musiker überhaupt noch gemeinsam auf der Bühne stehen können. Er befürchtete, Sänger Ivan Moody, der schon mehrfach zurück ins Leben geholt werden musste, könnte seinem Seelenverwandten Chester Bennington (Linkin Park) in den Tod folgen. Dieser Hintergrund ist in fast allen Songs hörbar: 5fdp nehmen ihre Musik ernst – und lassen ihre Leichtigkeit meistens gut versteckt.


Über den Autor/die Autorin:

Finn Bachmann

Finn (18) ist Schüler in Vollzeit und versucht sich zurzeit an seinem Abitur. In seiner Freizeit ist er nicht nur bei der Feuerwehr, für MADS und die Hannoversche Allgemeine Zeitung schreibt er über Lokales, Internationales und was ihn sonst so bewegt.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

UNSERE MADS-PARTNER

Videos

Wird geladen...
Send this to a friend