Seite auswählen

Werbung

Coronavirus und Händeschütteln: Der „Wuhan-Shake“ geht viral

Coronavirus und Händeschütteln: Der „Wuhan-Shake“ geht viral
Foto: Tyler Nix

Händeschütteln? Nicht in Zeiten vom Coronavirus: Wie man seine Freunde dennoch angemessen begrüßen kann, zeigen die jungen Bewohner aus Wuhan in einem Video, das viral geht. Der „Wuhan- Shake“ ist die kreative Alternative zum Handschlag.


In Wuhan – der Stadt in dem die ersten Coronafälle bekannt wurden – haben sechs junge Männer einen Gegenentwurf zum normalen Handschlag erfunden: den Wuhan-Shake. Statt der Hände benutzen sie einfach ihre Füße. Der Vorteil bei dem „Fußschlag“: Die Füße müssen danach weder gewaschen noch desinfiziert werden.

Handschlag? Nein, danke. Der Fußschlag ist die neue Art des Begrüßens.

Coronavirus: Der alternative „Wuhan-Shake“

Die Twitter-Userin @V_actually scheint begeistert von der neuen Idee eines Handschlags und verbreitet das Video auf ihrem Account: „Menschen in China haben einen Weg gefunden, sich auch ohne Handschlag begrüßen zu können.“ Das Video wurde knapp 200.000 Mal angeschaut. Obwohl die Lage weltweit – vor allem in China – angespannt ist, bewahren die jungen Männer ihren Humor.

Maßnahmen in Deutschland

Wer in Deutschland momentan auf der Suche nach Desinfektionsmitteln und Handseife ist, wird vermutlich lange suchen müssen: Die Ausbreitung des Coronavirus hat einen panischen Vorratskauf von Sanitätsprodukten ausgelöst. Selbst der Bundesinnenminister Horst Seehofer verweigerte Bundeskanzlerin Angela Merkel auf einem Integratoinsgipfel den Handschlag – als Schutzmaßnahme vor dem Coronavirus.

Von Sarah Danquah


Über den Autor/die Autorin:

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

UNSERE MADS-PARTNER

Videos

Wird geladen...

Send this to a friend