Seite auswählen

Werbung

„Die beste Klasse Deutschlands“: Neue Staffel startet bei Kika

„Die beste Klasse Deutschlands“: Neue Staffel startet bei Kika
Foto: KiKA

Im Oktober heißt es wieder Rätselraten und Mitfiebern: Die Fernsehshow „Die beste Klasse Deutschlands“ geht auf dem Kinderkanal Kika in die 14. Runde. Neu ist dieses Mal nicht nur der Drehort.


16 Schulklassen aus ganz Deutschland treten in den nächsten Wochen wieder im Fernsehen gegeneinander an. Die Teams müssen knifflige Wissensfragen beantworten und sich so gegen die anderen Klassen behaupten. Los geht es mit der Countdown-Show am 7. Oktober um 19.30 Uhr auf dem Kindersender Kika. Ab dem 8. Oktober gibt es dann vier Wochen-Shows, die jeden Freitag um 19.30 Uhr laufen. Dabei treten jeweils vier Klassen gegeneinander an. Die Gewinner ziehen ins große Finale ein, das am 30. Oktober um 10 Uhr im Ersten und als Wiederholung am 5. November um 19.30 Uhr bei Kika ausgestrahlt wird.

Das ist neu in der Quizshow

Das größte Schulquiz Deutschlands geht nun schon mit der 14. Staffel an den Start. Allerdings gibt es dieses Mal viele Neuheiten: So wird die Show jetzt erstmals am Kika-Standort in Erfurt produziert, wo ein neues Studio bereitsteht. Das Publikum darf sich unter anderem auf actionreiche Duelle auf dem neuen bespielbaren LED-Boden freuen. Vor der Kamera werden die Kandidatinnen und Kandidaten bei Experimenten und Spielen gegeneinander antreten, die prominente Gäste und Experten präsentieren. Im Fokus stehen jeweils zwei Schülerinnen und Schüler jeder Klasse, die gemeinsam mit ihren Mitschülerinnen und Mitschülern auf Punktejagd gehen.

Das ist das neue Moderationsduo

Moderiert wird „Die beste Klasse Deutschlands“ von Clarissa Corrêa da Silva und Tobias Krell, deren Leidenschaft die Wissenswelt ist. Tobias Krell ging in den vergangenen Jahren bei Kika bereits als „Checker Tobi“ Wissensfragen auf den Grund. 2020 hat er zudem gemeinsam mit Jessica Schöne die Live-Show zum „Kika Award“ präsentiert. Seine Kollegin Clarissa Corrêa da Silva, genannt Clari, ist seit 2016 bei Kika im Beratungsangebot „Kummerkasten“ und seit 2019 im Geschichtsformat „Triff …“ zu sehen. Außerdem gehört sie seit drei Jahren zum Moderationsteam für „Die Sendung mit der Maus“ und „Wissen macht Ah!“.

Bei den beiden ist die Vorfreude schon groß. „Ich kann es kaum abwarten, endlich mit der Show in eine neue Staffel zu starten“, sagt Tobias Krell. „Ich freue mich natürlich auf die Schulklassen und auf den Nervenkitzel, den wir alle miteinander auf dem Weg ins Superfinale erleben werden.“ Clari stimmt zu: „Ich bin sehr dankbar, nun ein Teil von ‚Der besten Klasse Deutschlands‘ sein zu dürfen, und freue mich riesig auf einen spannenden Wettbewerb mit kniffligen Fragen, tollen Spielen und echt coolen Experimenten.“

„Die beste Klasse Deutschlands“ gibt’s jetzt öfter

Für alle, die nicht genug von der Quizshow bekommen können, gibt es in diesem Jahr eine weitere gute Nachricht. Astrid Plenk, die Kika-Programmgeschäftsführerin, hat verkündet, dass es künftig eine Staffel im Frühjahr und eine im Herbst geben soll. Alle Folgen, das Finale und weitere Angebote rund um „Die beste Klasse Deutschlands“ gibt es auch online unter kika.de und im Kika-Player.

Von Rabea Osol


Lies auch:

Bundestagswahl: Youtuber Dave hängt gefälschte Wahlplakate auf

Über den Autor/die Autorin:

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend