Seite auswÀhlen

Werbung

Bloggerin @allmydeer gibt nachhaltige Kochtipps

Bloggerin @allmydeer gibt nachhaltige Kochtipps
Foto: Instagram/ @allmydeer

Futter fĂŒr deinen Instagram-Feed: MADS stellt jede Woche einen Account vor, der sich lohnt. Dieses Mal:@allmydeer


#noplastic, #organic, #eathealthy – Instagram ist ein Ort fĂŒr Weltverbesserer. Und Selbstdarsteller. Und manchmal kann man zwischen ihnen auch kaum unterscheiden. Ein hipper Avocado-Salat mit geschroteten Leinsamen und einem Dressing aus Argan-Öl? Solch unnachkochbaren Dinge, die vom anderen Ende der Welt kommen oder nur in Reformhausregalen stehen, gibt’s bei @allmydeer nicht.

Von Guacamole bis zum einfachen Brötchen: @allmydeer besinnt sich in ihrem Account auf simple Mahlzeiten. Foto: Instagram/ @allmydeer

Bloggerin Verena Hirsch zeigt vielmehr, wie man mit ganz einfachen Dingen seinen CO2 -Fußbadruck verbessern kann. So postet sie monatlich zur Erinnerung ein Bild, auf dem steht, was gerade vor Ort angebaut wird. Aktuell zum Beispiel Champignons, Lauch oder Erdbeeren.

Braune Stellen und etwas verschrumpelt: Das macht Lebensmittel noch lange nicht ungenießbar. Foto: Instagram/ @allmydeer

Statt Selfies gibt es bei ihr Tipps und Rezepte, wie man schrumpelige Möhren wieder knackig macht, aus GemĂŒseresten eine GewĂŒrzpaste kocht oder BienenwachstĂŒcher statt BrötchentĂŒten benutzt. Die 24-jĂ€hrige Regensburgerin zeigt, wie man Lebensmittelverschwendung Schritt fĂŒr Schritt reduziert – ohne viel Geld in die Hand nehmen zu mĂŒssen.

Von Sarah Seitz


Weitere #mustsee Accounts:


Über den Autor/die Autorin:

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spotify-Playlist des Monats

Videos

Wird geladen...

UNSERE MADS-PARTNER

Send this to a friend