Seite auswählen

Werbung

Wettbewerb „unzensiert“: Das sind die besten Schulzeitungen aus Niedersachsen

Wettbewerb „unzensiert“: Das sind die besten Schulzeitungen aus Niedersachsen
Foto:  privat

Mit dem Wettbewerb „unzensiert“ hat der Jugendmedienverband Junge Presse Niedersachsen wieder die besten Schulzeitungen des Landes gesucht. Die Sieger wurden am Freitag per Youtube-Livestream gekürt.


Journalismus gehört an die Schulen – das meint auch der niedersächsische Ministerpräsident. „Wir brauchen Schulzeitungen, damit aktuell darüber berichtet wird, was an den Schulen passiert. Aber auch jenseits der Schulen“, sagte Stephan Weil bei der Preisverleihung des Wettbewerbs „unzensiert“. „Presse fängt in vielen Fällen mit der Schulzeitung an.“ Zum dritten Mal hat der Jugendmedienverband Junge Presse Niedersachsen (JPN) am Freitag die besten Zeitungen und Blogs an niedersächsischen Schulen geehrt – coronabedingt in einem Livestream auf Youtube. Die Gewinner erhielten Preise und Urkunden – die Julius-Rodenberg-Stiftung beteiligte sich mit 3500 Euro.

Schülerin übernimmt redaktionelle Verantwortung

Aus der Region Hannover holte das Hannah-Arendt-Gymnasium aus Barsinghausen den dritten Platz in der Kategorie Gymnasium. Die „Hannahlyse“ zeichne sich nicht nur durch ihr journalistisches Handwerk aus, sondern auch durch die Eigenständigkeit in der Redaktion, sagte Jurymitglied und HAZ-Redakteurin Tomma Petersen. Denn eine Schülerin übernehme die Verantwortung für die Presseinhalte. Der zweite Platz ging an die Schulzeitung „Kaktus“ des Lothar-Meyer-Gymnasiums aus Friesland. Sie hob sich damit ab, dass sie alle Altersklassen ihrer Schule anspricht. Siegerin in der Kategorie Gymnasium war die Schulzeitung „The Haps“ der Halepaghenschule aus Buxtehude. Hier hob die Jury Professionalität und kritische Haltung hervor.

Der dritte Platz aus der Kategorie Realschule ging an „Watchout!/Dorfgeflüster“ der Grund- und Oberschule Lindenschule Buer aus Melle-Buer, die den Schulalltag in Corona-Zeiten besonders gut darstellten. Für die crossmediale Aufstellung erhielt das Onlineportal „aberhallo.news“ der Oberschule 1 in Nordenham den zweiten Platz. Weil die Arbeit der Schülerinnen und Schüler besonders gut ankam, konnten sie für die Print-Ausgabe „Aber Hallo!“ auch noch den ersten Platz erlangen.

Berichte über Schulalltag und außerschulische Nachrichten

Die Zeitung „Kleistergeister“ der Schule an der Kleiststraße aus Oldenburg erhielt den dritten Platz in der Kategorie Förderschule, auf Platz zwei landete die Montessori-Schule aus Osnabrück mit ihren „Monte News“. Gewonnen haben die Schülerinnen und Schüler der Förderschule mit dem Schwerpunkt auf körperliche und motorische Entwicklung aus Aurich. Die „Affenstarke Schülerzeitung“ thematisiert neben dem Schulalltag auch außerschulische Geschehnisse.

Platz eins der Grundschulen: Das Team der Zeitung „Südwester“ der Grundschule Süd in Nordenham. Foto: privat

In der Kategorie Grundschule erhielt die „Blitzschnelle Langlinger Schülerzeitung“ der Grundschule Langlingen den dritten Platz. Silber holte die Grundschule Nienstädt aus Schaumburg für den „Schülerexpress Online“. Auf Platz eins landete die Zeitung „Südwester“ der Grundschule Süd in Nordenham. Alle drei Zeitungen seien vielfältig und altersgerecht gestaltet, so das Urteil der „unzensiert“-Jury.

Neben den Hauptkategorien vergab die JPN Sonderpreise, darunter für den Newcomer des Jahres und den besten Beitrag zum Thema „Prima Klima“. Alle Zeitungen haben zudem am bundesweiten Schulzeitungswettbewerb der Länder teilgenommen.

Von Chantal Moll


Lies auch:

Unsere MADS-Partner aus dieser Region:
Unsere MADS-Partner aus dieser Region:
Unsere MADS-Partner aus dieser Region:
Unsere MADS-Partner aus dieser Region:

Über den Autor/die Autorin:

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend