Seite auswählen

Werbung

Therapie und Traumata: Amy Lee bricht auf Instagram Tabus

Therapie und Traumata: Amy Lee bricht auf Instagram Tabus
Foto: Instagram.com/@amy_lee

Auf ihrem Instagramkanal berichtet Amy Lee über psychische Heilung und Wachstum – ohne dabei abgehoben spirituell zu wirken, findet MADS-Autorin Vanessa.


Bei Amy Lee und ihren 169 000 Follower dreht sich alles um psychische Gesundheit. Die 26-Jährige thematisiert Fragen wie: „Wie spreche ich mit jemandem, der mentale Probleme hat?“ Die Amerikanerin mit koreanischen Wurzeln wird in den sozialen Medien von jungen Mädchen als große Schwester gesehen und bricht das Tabuthema Therapie. Die 26-Jährige setzt sich mit ihrem Instagram-Kanal @amy_lee für Akzeptanz und Selbstliebe zum eigenen Körper ein.

Quelle: Instagram.com/@amy_lee

Amy geht auch auf Traumata ein. Außerdem bezieht sie sich stets auf eigene Erfahrungen und gibt regelmäßig Einblicke in ihr Leben. Amys Markenzeichen ist neben ihren blauen Haaren ihre Einstellung zur konventionellen Schönheit. Vor allem in Bezug auf Make-up experimentiert sie viel herum – und versucht ihre Stimmung mit Lidschatten und Eyeliner zum Vorschein zu bringen. Bei ihr geht es um Heilung und Wachstum – ohne abgehoben spirituell daherzukommen.

Von Vanessa Olschenka


Lies auch:


Über den Autor/die Autorin:

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend