Seite auswählen

Werbung

Ron Bielecki: Youtuber erntet Shitstorm nach Ausraster in Livestream

Ron Bielecki: Youtuber erntet Shitstorm nach Ausraster in Livestream
Foto: Instagram/ronbielecki

Ron Bielecki fing seine Social Media Karriere als Fitness-Youtuber an, mittlerweile ist er jedoch für Partys und Alkoholkonsum bekannt. Jetzt steht er stark in der Kritik, weil er live auf Instagram einen Mann bedroht und beleidigt hat.


Der Youtuber und Influencer Ron Bielecki hält seinen Alkoholkonsum nicht verdeckt – er wurde dadurch sogar berühmt: Für viele gilt er als Erfinder der „Tornado“-Technik, bei der es darum geht, so schnell wie möglich ein Bier zu trinken.

Doch sein Alkoholkonsum hat dem Youtuber jetzt Probleme eingehandelt: Nach einem Rammstein-Konzert in Berlin streitet er sich, offensichtlich stark betrunken, mit einem anderen Konzertbesucher und überträgt den Streit live auf Instagram. Er beleidigt diesen als „Geringverdiener“ und ruft „Manchmal raste ich aus, wenn so ein Typ mit Kapuze mit seinem 500-Euro-Monatslohn so ein Hurensohn ist“. Das Video ist mittlerweile nicht mehr auf Instagram zu finden, dafür ein anderes Kurzvideo des Konzertbesuchs.

Sorge und Empörung um Ron Bielecki

Unter dem Video häufen sich kritische Kommentare. Viele Followerinnen und Follower rufen Bielecki dazu auf, in Therapie zu gehen und sich Hilfe zu suchen. Einige sind besorgt um Bielecki selbst, aber auch um sein Umfeld. Mit dieser Forderung sind sie nicht alleine. Auch andere Social Media Prominente wie der Streamer Montana Black oder der Comedian Udo Bönstrup empfehlen dem Youtuber, in Therapie zu gehen.

Ob Ron Bielecki diese Forderungen ernst nehmen wird, lässt sich bisher nur spekulieren, da er sich selbst noch nicht zu dem Vorfall geäußert hat. Am Dienstagabend will er jedoch ein Statement veröffentlichen.

Von Tim Klein


Youtuber Niko Omilana prankt Anführer des Ku-Klux-Klans

Über den Autor/die Autorin:

MADS-Team

Unter diesem Namen sammeln wir Beiträge von Gastautorinnen und -autoren, Autorenkollektiven oder freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei MADS. Die Namen des jeweiligen Autors oder der jeweiligen Autorin stehen unter dem einzelnen Beitrag.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend