Seite auswählen

Werbung

Kleiderordnung: Deshalb kommt Shane Richardson im Rock zur Schule

Kleiderordnung: Deshalb kommt Shane Richardson im Rock zur Schule
Foto: Unsplash/ Marco Calignano

An einem der heißesten Tage schickten Lehrer Shane Richardson nach Hause, weil er in seinen kurzen Shorts gegen die Kleiderordnung verstieß. Aus Protest kehrte der Schotte im Rock seiner Schwester zurück in die Schule.


Lange Hosen bei sommerlichen Temperaturen? Totaler Quatsch, findet Shane Richardson. Der Schüler der schottischen Schule Moffat Acadamy kam in kurzen Shorts zur Schule – ein klarer Verstoß gegen die Kleiderordnung der Schule. Die erlaubt nämlich nur lange, dunkle Hosen oder Röcke.

Gemeinsam mit einigen Mitschülern wurde Shane deshalb an einem der heißesten Tage nach Hause geschickt. In langen Hosen kehrte der Schüler am nächsten Tag allerdings nicht in seine Schule zurück. Shane entschied sich stattdessen für den Rock seiner jüngeren Schwester.

Der schottischen Boulevardzeitung Daily Record erzählt Shane, dass weder seine Lehrer noch der Taxifahrer seine neue Kleiderwahl kommentiert hätten.

Auch Shanes Mutter findet die Entscheidung, die Schüler aufgrund ihrer Kleiderwahl nach Hause zu schicken, lächerlich. „Sie sind gerade erst zurück in die Schulen nach dem Lockdown und ab dem 24. Juni starten schon die Sommerferien“, sagt sie gegenüber der Daily Record. „Es ist wichtig für ihre Bildung, die Schule zu besuchen.“

Auch ein Sprecher des Councils Dumfries und Galloway hat sich mittlerweile zu der Diskussion über die Kleiderordnung geäußert: „Feedback von Schülern und Eltern zeigt, dass es an der Zeit ist, die Regeln zu überdenken und Dinge zu verändern.“


Lies auch:


Über den Autor/die Autorin:

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend