Seite auswählen

Werbung

@drlavayt: Dieser Instagramaccount zeigt Fakten über verlorene Pokemon

@drlavayt: Dieser Instagramaccount zeigt Fakten über verlorene Pokemon
Foto: @@drlavayt

Futter für deinen Instagram-Feed: MADS stellt jede Woche einen Account vor, der sich lohnt. Dieses Mal: @drlavayt.


Egal ob auf dem Gameboy, auf dem Nintendo DS oder als Sammelkartenspiel – Pokémon ist für viele Menschen in der Kindheit ein wichtiger Begleiter auf langen Autofahrten oder an langweiligen Nachmittagen gewesen. Auch heute noch kennen Fans die Pokémon auswendig und wissen alle Fakten über sie. Alle? Was viele nicht wissen dürften: Es gibt eigentlich mehr als die jetzigen 893 Pokémon. Der Instagram-Kanal @drlavayt befasst sich mit sogenannten lost Pokémon: bereits entworfene Pokémon, die es aber nicht in die Endfassung der Spiele geschafft haben.

Da ist zum Beispiel das bissige und namenlose Skelett-Pokémon, das wie ein Monster aus einem Horrorfilm aussieht – und zum Glück nur ein Entwurf blieb. Die 66 000 Abonnenten bekommen neben Beta-Pokémon auch Beta-Designs von existierenden Pokémon zu sehen.

So hätte Pikachu ursprünglich einen weißen Bauch haben sollen und Glumanda hatte mal Stacheln. Hinter dem Account steckt ein Mann mit dem Künstlernamen Dr. Lava, der die Fakten recherchiert und auch mit Spieleentwicklern Interviews führt.


Lies auch:

Das Schöne in allen Zweifeln: @swatercolour muntert mit Comics auf

@vivi_orange: Vivien erklärt die unfaire Modewelt

Der Instagramkanal the.vulva.gallery steht für mehr Akzeptanz


Über den Autor/die Autorin:

Jeffrey Ji-Peng Li

Jeffrey (19) studiert Medizin, obwohl er noch nie Grey‘s Anatomy geschaut hat. Trotzdem schreibt er gerne über Filme und Serien, aber auch über den Uni-Alltag und was ihn sonst beschäftigt.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

UNSERE MADS-PARTNER

Videos

Wird geladen...
Send this to a friend