Seite auswählen

Werbung

Digitale Endzeitstimmung: Das sind die besten dystopischen Videospiele

Digitale Endzeitstimmung: Das sind die besten dystopischen Videospiele
Foto: igdb/Beholder, RAD, Resident Evil 2, The Long Dark

Ausverkaufte Supermarktregale und menschenleere Fußgängerzonen verbreiten dank des Coronavirus Endzeitstimmung in Deutschland. Um daran zu erinnern, wie das Ende der Welt tatsächlich aussehen könnte, haben wir ein paar dystopische Videospiele gesammelt.


In Deutschland geht wie überall auf der Welt das Coronavirus um. Das bedeutet: Schulen und Unis bleiben geschlossen, soziale Kontakte müssen eingedämmt werden und wer kann, soll das Haus so wenig wie möglich verlassen. Viele Menschen kaufen seit Tagen panisch riesige Mengen an Lebensmitteln und Klopapier, in Memes werden apokalyptische Szenarien parodiert.

Nur, was macht man den ganzen Tag zu Hause? Videospiele sind da ein guter Zeitvertreib. Mittels Voicechat kann man sich dabei auch noch mit seinen Freunden unterhalten und gemeinsam zocken – ganz ohne das Haus zu verlassen. Auch wenn die Ausbreitung des Coronavirus keiner Apokalypse nahe kommt, sind hier einige Spiele aufgelistet, die in einer dystopischen Welt spielen.

Beholder:

In einem totalitären Staat steuert man Carl, den Hausmeister eines Mehrfamilienhauses. Die Regierung erwartet, dass der Spieler die Hausbewohner ausspioniert und verbotene Gegenstände oder Gewohnheiten sofort meldet. Dauernd werden neue Gesetze erlassen: Plötzlich sind neben antistaatlicher Propaganda auch Bücher oder Fisch verboten. Neben der Regierung bitten jedoch auch die Menschen im Haus Carl immer wieder um Hilfe. Der Spieler muss entscheiden: Auf wessen Seite stellt er sich? Wie kann er am besten die eigene Familie und die Nachbarn unterstützen? Im totalitären Staat ist keine Handlung sicher … Das Strategiespiel der Entwickler Warm Lamp Games ist niedlich, aber düster animiert. Pluspunkt: Es läuft sogar auf leistungsschwächeren Laptops anstatt nur auf Gaming-PCs.

Resident Evil-Reihe:

Der Klassiker unter den apokalyptischen Videospielen. Die Reihe, in der man als Leon oder Claire gegen Zombies kämpft, gibt es seit 1996. Die Spiele sind so erfolgreich, dass sie sogar in sechs Teilen verfilmt wurden. Wer Third-Person-Shooter, Horrorszenarien und Survival liebt, wird mit dieser Reihe seinen Gruselspaß haben. Zusätzlich wird einigen Videopielen der Reihe zurzeit ein neuer Schliff verpasst: Zuletzt wurde Teil 2 vor knapp einem Jahr neu aufgelegt, Teil 3 folgt Anfang April 2020.

RAD:

In dem bunten 3D-Spiel steuert man aus der Vogelperspektive einen Teenager, der sich seiner gefährlichen post-apokalyptischen Umwelt entgegenstellt. Mehrere Katastrophen haben das System zum Erliegen gebracht und was dem Spieler bleibt, ist nicht mehr als ein Baseballschläger. Aber nicht verzagen – Mutationen und Upgrades der Spielfigur sind möglich.

Frostpunk:

In diesem Strategiespiel ist man als Spieler nicht nur für sich selbst, sondern für eine ganze Kolonie verantwortlich. Eine Eiszeit ist in der dystopischen alternativen Zeitlinie der größte Gegner. Eine Stadt muss her – doch dafür müssen erst neue Technologien erforscht werden, und Entscheidungen bringen Opfer … Das detailverliebte Spiel ist sowohl im Storymode als auch im Endlos-Szenario spielbar, allerdings ist es nur für PC erhältlich.

Klassiker der Videospiele: The Walking Dead:

Sowohl die Serie als auch das Spiel sind längst Genre-Klassiker. Zwar bedrohen Zombies Protagonist Lee auf seinem Weg, die Story gerät dadurch aber nicht in den Hintergrund. Wie kann man das kleine Mädchen Clementine am besten beschützen? Wie entscheidet man sich in kritischen Momenten? Mit Liebe comicartig animiert versetzt einen das Spiel in die Welt der beliebten Serie, und dennoch ist die Atmosphäre eine andere. Wem Horror ebenso liegt wie Abenteuer, der sollte sich während seiner Tage im Haus an diesem Spiel versuchen.

The Last Of Us:

Anfang des Monats wurde eine Serie zum Spiel angekündigt – der perfekte Zeitpunkt, sich noch einmal (oder zum ersten Mal) damit auseinanderzusetzen. Passend zur aktuellen Situation ist der übergeordnete Gegner im Spiel ein Virus, ungleich Corona werden die Infizierten allerdings zu verschiedenen Arten von Zombies. Nebenher gibt es außerdem einen Kampf zwischen dem Militär, das Quarantänezonen bevorzugt, und Gruppen von Rebellen, die diese Kontrolle ablehnen. Das Spiel gibt es nur für die Playstation.

Atmosphärische Videospiele: The Long Dark

Bei diesem weitaus weniger düsteren, dafür aber umso atmosphärischeren Spiel geht es mehr um Survival als um Horror. Die Situation ist beklemmend: Zombies oder dergleichen gibt es nicht, dafür ist es klirrend kalt. Da Rohstoffe knapp sind, ist es umso wichtiger, die richtigen Entscheidungen für das eigene Überleben zu treffen. Und nicht vergessen: Die Zeit spielt in der harschen Umgebung gegen dich!

Honorable Mentions: Left4Dead, S.T.A.L.K.E.R., Fallout

Von Annika Eichstädt

Mehr Gaming-Tipps:

Kostenlose Spiele für zuhause: Das sind die besten Free-to-Play-Spiele


Über den Autor/die Autorin:

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

UNSERE MADS-PARTNER

Videos

Wird geladen...

Send this to a friend