Seite auswählen

Werbung

Debüt-Roman: Ironischer Tiefgang in „Land in Sicht“

Debüt-Roman: Ironischer Tiefgang in „Land in Sicht“
Foto: Aufbau-Verlag

Ilona Hartmann ist erfolgreich bei Instagram und Twitter. Nun hat sie ihr erstes Buch veröffentlicht: In „Land in Sicht“ erzählt sie die Geschichte von Jana, teilweise ist es auch ihre eigene Geschichte. MADS-Autorin Sheila hat das Buch gelesen.


Jana hat ihren Vater nie kennengelernt und entschließt sich, sich auf die Suche nach ihm zu begeben. Mit ironischem Tiefgang und realistischer Melancholie erzählt Ilona Hartmann in ihrem Roman „Land in Sicht“ die Geschichte von Jana, die in Teilen auf ihrer eigenen Biografie beruht. Lesungen aus dem Buch bietet Hartmann kaum an, stattdessen veröffentlicht sie auf ihrem Instagram-Account kurze Videos mit Buchpassagen, die sie eingelesen hat.

Auf Instagram (@ilona_hartmann) und Twitter (@zirkuspony) ist Hartmann mit ihren humorvollen Posts ohnehin ziemlich erfolgreich. Mit „Land in Sicht“ hat die Wahlberlinerin nun auch ihr erstes Buch geschrieben, in dem sie es schafft, Witz und Ernsthaftigkeit miteinander zu verknüpfen.

Von Sheila Dierks


Lies auch:


Über den Autor/die Autorin:

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

UNSERE MADS-PARTNER

Videos

Wird geladen...
Send this to a friend