Seite auswählen

Werbung

Alternativen zu Netflix & Co.: Streamingdienste für Nerds, Filmfans und Weltenbummler

Alternativen zu Netflix & Co.: Streamingdienste für Nerds, Filmfans und Weltenbummler
Foto: Unsplash (@Georgia Vagim)

Ob Binge-Watching oder ein Filmabend mit Freunden – Netflix & Co sind aus unserem alltäglichen Leben kaum noch wegzudenken. Bei den großen Anbietern für Film und Serie ist fast für jeden was dabei. Aber eben nur fast. Während uns Netflix anhand unseres Nutzungsverhaltens Filme und Serien empfiehlt, überfordert Amazon mit einem schier riesigen Angebot. Wer mal aus seiner Filter-Bubble ausbrechen und nicht den ganzen Abend mit der Suche nach dem passenden Unterhaltungsprogramm zubringen möchte, sollte einmal einen Blick auf alternative Streaming-Angebote werfen.


Für Nerds: MUBI

Hier gibt es Filme, die sich nicht einfach nebenbei schauen lassen und auch etwas Anstrengung erfordern. MUBI bietet Klassiker und Kunstfilm, liebevoll aufbereitet und mit interessanten Zusatzinformationen. Vom schwarz-weiß Melodram bis zur Indie-Komödie wird fast alles geboten, was das Cineasten Herz begehrt – meist im Original, zuweilen auch in deutscher Synchronisation.

Das Plus: Im Gegensatz zu den übrigen Streamingdiensten sind immer nur 30 Filme online. Um Mitternacht wird ein Film gelöscht und eine neuer kommt hinzu.

MUBI könnt ihr eine Woche kostenlos testen, danach kostet ein Abonnement 9,99/Monat.


Für Indie-Liebhaber – realeyz

Das Bild ist etwas körniger, die Handkamera wackelt und alles erinnert etwas an den alten Röhrenfernseher bei Oma und Opa – vielleicht hat man aber auch einfach realeyz aufgerufen. Dieser Streamingdienst für Independent Filme bietet alles, was nicht durch ein großes Produktionsstudio gemangelt und anschließend weichgespült wurde. Hier gibt es kleine feine Filme, die zum Nachdenken anregen und das Leben ganz ohne Filter zeigen.

Das Plus: Es lässt sich beim Stöbern einiges entdecken, vom kleinen Unbekannten bis zum Festival Hit.

Realeyz könnt ihr 14 Tage kostenlos testen, danach kostet ein Abonnement 5,50 €/Monat.


Für Weltenbummler– filmingo

Schon einmal einen Film aus dem Tschad geschaut? Nein, dann seid ihr bei filmingo richtig. Der von der Schweizer Filmstiftung trigon-film herausgegebene Streamingdienst vereint Filme aus Lateinamerika, Asien, Afrika und dem östlichen Europa, bietet aber auch ein ausgewähltes Angebot an Arthouse Kino. Dafür lässt sich ein Abonnement abschließen oder ein einzelner Film leihen

Das Plus: Über eine Weltkarte auf trigon-film.org lassen sich auch Filme aus den exotischsten Regionen der Welt entdecken.

Filmingo bietet Abonnements ab 6,00€/Monat oder eine Einzelmiete an.

Von Alina Stillahn


Über den Autor/die Autorin:

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Videos

Wird geladen...

UNSERE MADS-PARTNER

Send this to a friend