Seite auswählen

Werbung

Wie vor Corona: Kummer spielt im November ausverkaufte Hallentour

Wie vor Corona: Kummer spielt im November ausverkaufte Hallentour
Foto: Fabian Sommer/dpa

Überraschung und Freude bei den Fans von Sänger Kummer: Seine fast ausverkaufte Solotour, die ursprünglich im März 2020 stattfinden sollte, ist nun für November und Dezember 2021 angesetzt. Für Fans ist bei den Konzerten des Kraftklub-Sängers fast alles wie vor Corona – mit kleinen Ausnahmen.


Ausverkaufte Veranstaltungshallen und dicht gedrängte Menschenmassen sind seit der Corona-Pandemie nicht mehr wirklich vorstellbar. Doch jetzt gibt es einen Schritt Richtung Normalität. Wie Sänger Kummer auf Instagram teilte, kann seine verschobene Tour durch zwölf Städte in Deutschland und Österreich im November und Dezember 2021 stattfinden. „Kann’s kaum fassen: Meine Tour findet statt“, schreibt der Künstler unter seinen Post. Geplant gewesen war die Tour zu seinem ersten Soloalbum „Kiox“ ursprünglich für März 2020. Nun ist Felix Brummer, wie Kummer mit bürgerlichem Namen heißt, einer der ersten, die wieder in ausverkauften Veranstaltungshallen spielen dürfen. Für das Publikum besteht weder Maskenpflicht noch Mindestabstandsregelung. Die Fans können das Konzert wie vor Corona genießen – und beispielsweise eng an eng mit fremden Menschen tanzen und pogen.

Freude bei Kummer-Fans ist groß

Kleinere Einschränkungen gibt es allerdings doch. „Es gibt in den jeweiligen Bundesländern unterschiedliche Bestimmungen, aber die kompetenten Menschen von Landstreicherbooking haben euch das alles gesammelt in eine Liste gepackt“, erklärt der Künstler auf Instagram. Für die Fans bedeutet dies konkret: Meist bekommen nur Geimpfte oder Genesene Zutritt zu den Konzerten – in Würzburg, Oberhausen, Köln und München gilt dagegen die 3-G-Regelung. Hier dürfen also auch Ungeimpfte teilnehmen, sofern sie negativ getestet sind.

Wer ein Ticket besitzt, aber sich nicht an die aufgestellten Regelungen halten kann oder will, kann seine Karten noch bis zum 27. Oktober zurückgeben. Diese gehen dann ab dem 1. November noch einmal in den freien Verkauf. Wie viele Fans ihre Tickets zurückgeben werden, ist fraglich. Auf Instagram überwiegt in den Kommentaren die Freude und die Überraschung über die stattfindende Tour im November und Dezember 2021. „Kneift mich jemand bitte? Kann’s noch nicht ganz glauben“, schreibt eine Userin. Ein anderer Nutzer kommentiert: „Waaaaas endlich!! 🙌“


Lies auch:


Über den Autor/die Autorin:

Laura Ebeling

Laura (22) studiert Kommunikationsmanagement - oder einfacher gesagt "irgendwas mit Medien". Von ihren Kenntnissen macht sie auch hier Gebrauch und beschäftigt sich gerne mit Themen wie Gleichberechtigung, dem politischen Geschehen und - für Frauen typisch - Fußball.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend