Select Page

Advertisement

„Wer wird Millionär”: Vox-Löwin Judith Williams verzockt 499.500 Euro

„Wer wird Millionär”: Vox-Löwin Judith Williams verzockt 499.500 Euro
Foto:  MG RTL D / Stefan Gregorowius

„Wer nichts wagt, der nichts gewinnt“, dachte sich wohl Vox-Löwin Judith Williams am Donnerstagabend bei Günther Jauchs Promi-Special von „Wer wird Millionär” und spielte sich risikoreich mit vier Jokern hoch bis auf 500.000 Euro. Eine stolze Summe, die einem guten Zweck zukommen sollte. Und auch Judith Williams freute sich an diesem Punkt ihres Einsatzes noch: „Das zieht sich durch mein Leben wie ein roter Faden: Immer, wenn ich ins Risiko gehe, wird es meistens gut. Auch, wenn ich die Hosen voll habe.“

Günther Jauch wollte Williams noch bremsen

Doch dann wurde es alles andere als gut. Judith Williams war nur noch zwei Fragen von der Million weg und scheiterte brachial an dieser Frage: „Wer tötet „weder Lamm noch Zicklein”, denn „Eicheln und Beeren genügen” ihm zum Essen?“ Williams stockte und rätselte – „Frankensteins Monster ist es nicht.“ Aus ihrer Unsicherheit heraus entschied sie sich für Antwort A, die Ballade von Johann Wolfgang von Goethe, den Erlkönig. Günther Jauch versuchte noch, zu intervenieren – „Nein, Halt!“ –, aber nichts zu machen: Die Antwort war falsch und Williams rauschte zurück auf 500 Euro. Die richtige Antwort war ausgerechnet B: Frankensteins Monster – die Antwort also, die sie gleich zu Beginn ausschloss.

Williams will es wieder gut machen

Ein bitterer Moment für Judith Williams: Einen so hohen Fall gab es beim „Wer wird Millionär”-Spezial noch nie. Schade um die Spenden-Gelder. Doch Williams wäre nicht Williams, wenn sie nicht auch aus dieser Misere Positives ziehen würde: „Ja, das tut weh, aber man nimmt diesen Schmerz als Energie auf, um ins nächste schöpferische Kapitel hineinzugehen. Ich werde das wieder gut machen und etwas auf die Beine stellen, bei dem das gleiche Geld zusammen kommt.“ Außerdem kündigte sie an, ab sofort ihren persönlichen Gewinn des Buches „Wie Träume fliegen lernen“ dem RTL-Spendenmarathon zu spenden.

Besser lief es bei den anderen Promis

Und die anderen Promis? Pop-Sänger Sasha (46) und Starkoch Nelson Müller (39) erspielten jeweils 64.000 Euro, wie RTL mitteilte. Schauspieler Armin Rohde (63) schaffte es immerhin auf 32.000 Euro.

Von Amina Linke / RND


Teamwork! Diesen Artikel verdanken wir einer unserer redaktionellen MADS-Partnerseiten. Den Originalartikel findest du hier >>

Über den Autor/die Autorin:

MADS-Team

Unter diesem Namen sammeln wir Beiträge von Gastautoren, Autorenkollektiven oder freien Mitarbeiter bei MADS. Die Namen des jeweiligen Autors oder der jeweiligen Autorin stehen dann immer unter dem einzelnen Beitrag.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend