Seite auswählen

Werbung

Royal Mail: So könnt ihr der Queen einen Brief schreiben

Royal Mail: So könnt ihr der Queen einen Brief schreiben
Foto: Tolga Akmen/PA Wire/dpa

Briefe schreiben ist altmodisch? Vielleicht sollte man sich lieber einen neuen Adressaten oder Adressatin suchen. Zum Beispiel ein Mitglied des britischen Königshauses. MADS-Autorin Jule erklärt, wie man der Queen und ihrer Familie einen Brief schreiben kann – und wie wahrscheinlich eine Antwort ist.


Egal ob zum Geburtstag, zu Weihnachten oder einer Hochzeit – eine Karte oder einen Brief zu schreiben ist immer etwas Schönes und Persönliches. Wer allerdings nicht bis zum nächsten Anlass im Freundeskreis warten möchte, kann zum Beispiel einem Mitglied des britischen Königshauses schreiben. Denn auch da werden die besonderen Anlässe oft ganz normal gefeiert.

Dafür braucht es nicht das schönste Briefpapier, die ordentlichste Schrift oder den teuersten Füller. Oft reicht eine einfache Karte mit Glückwünschen aus. Und dass die Queen die Zeilen sogar selbst liest, ist gar nicht mal ausgeschlossen. Zwar bekommt die 95-Jährige laut der Tageszeitung „Telegraph“ jeden Tag um die 300 Briefe – davon erhält sie aber auch immer eine kleine Auswahl, die sie durchlesen kann. Um den Rest kümmern sich ihre Sekretärinnen und Sekretäre.

Laut der Tageszeitung „Telegraph“ bekommt die Queen pro Tag rund 300 Briefe. Foto: Steve Parsons/PA Wire/dpa

Doch nicht nur die Queen freut sich über Post. Auch William und Kate, Camilla und Charles und weiteren Mitgliedern kann man einen kleinen Gruß oder Glückwünsche zukommen lassen. Worauf man allerdings achten sollte, ist eine korrekte Ansprache. Auch sollte der Brief auf Englisch verfasst sein. Ein internationaler Standardbrief kostet bei der Deutschen Post derzeit 1,10 Euro.

Darauf sollte man beim Schreiben des Briefes achten

Die britische Königin kann man zum Beispiel mit „Your Majesty“ oder „Her Majesty“ anreden. Bei anderen Mitgliedern reicht auch der Vorname oder der Titel. Danach folgt der Grund des Schreibens. Zum Beispiel ein Geburtstag oder auch ein Jubiläum. Um sich am Schluss höflich zu verabschieden, schreibt man vor seinen Namen „Sincerely yours“ oder „Faithfully yours“.

Dann geht es für den Brief schon in die Post. Bei großen Anlässen, etwa dem diesjährigen 70. Thronjubiläum der Queen, ist es ratsam, den Brief zeitversetzt zum Ereignis zu verschicken. Bedeutet: Die Karte erst ein paar Tage danach in den Briefkasten werfen. Denn wahrscheinlich möchten viele Menschen rechtzeitig gratulieren. Das heißt, dass es für die Queen noch mehr zu lesen gibt als sonst.

Die Adressen der britischen Royals

Her Majesty The Queen
Buckingham Palace
London SW1A 1AA

The Prince of Wales and The Duchess of Cornwall
Clarence House
London SW1A 1BA

The Duke and Duchess of Cambridge
Clarence House
London SW1A 1BA

Weitere Adressen findet man auf der offiziellen Internetseite der Royal Family.

Aber Achtung: Nicht vergessen, den eignen Namen sowie die Adresse im Brief anzugeben. Denn das gibt dem Königshaus die Chance, auch zu antworten.

Antworten aus dem Königshaus

Richtig gelesen. Dass nach einigen Wochen eine Antwort im eigenen Briefkasten landet, ist nicht unwahrscheinlich. Einen persönlichen Brief von der Queen oder William und Kate zu erhalten eher schon. Viele Mitglieder des Königshauses haben für besondere Anlässe wie Geburtstage vorgefertigte Karten, die sie als Antwort schicken. Für gewöhnlich ist auf der Vorderseite ein Foto und auf der Rückseite eine kleine Botschaft, oft eine Danksagung.

Je nach Ereignis dauert es mehrere Wochen, manchmal sogar Monate, bis die Antwort eintrifft. In den meisten Fällen werden die Antworten durch das Personal der royalen Familie verschickt. Sogar für die kleinsten Mitglieder: Auch von Williams und Kates Kindern George, Charlotte und Louis gibt es Karten.

Diese Königshäuser freuen sich auch über Post

Neben den britischen Royals freuen sich zum Beispiel auch die dänischen, schwedischen, spanischen, belgischen und norwegischen Königsfamilien über Post. Auch dort ist eine Antwort nicht ausgeschlossen.

Von Jule Arista Runde


Lies auch:


Über den Autor/die Autorin:

MADS-Team

Unter diesem Namen sammeln wir Beiträge von Gastautorinnen und -autoren, Autorenkollektiven oder freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei MADS. Die Namen des jeweiligen Autors oder der jeweiligen Autorin stehen unter dem einzelnen Beitrag.

1 Kommentar

  1. Jürgen Breunung

    Your Majesty !

    Mein Name ist Jürgen Breunung aus Heidelberg Germany ! 70 Jahre alt !

    Ich möchte ihnen zu Ihrem 70.järigen Thronjubiläum ganz herzlich gratulieren ! Sie sind eine wunderbare Frau ,Mutter , Oma und Uroma . Ich bewundere Sie schon seid über 60 Jahren . Ohne Sie wäre die Welt viel ärmer ! Sie sind sowas von bescheiden ,und deshalb lieben Sie die Menschen so sehr, auf der ganzen Welt ! Feiern Sie das Fest mit all ihren Lieben .Das ist so ein Grund der Freude ! Ihnen wünsche weiterhin alles Gute und ,daß Gott Sie behüten mag . Auch ihrer Familie wünsche ich alles Gute .Das sind so wie Sie Mayesty bescheiden Leute

    Faitffully yours mir freundlichem und Gruß an Sie und an die Köningsfamilie Jürgen Breunung

    Antworten

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert