Seite auswählen

Werbung

Instagram-Nutzer können jetzt Fake News melden

Instagram-Nutzer können jetzt Fake News melden
Foto: Carsten Rehder/dpa

Instagram geht gegen Falschnachrichten vor. Mit einer neuen Funktion können Nutzer der Foto-Plattform nun selbst etwas gegen Fake News unternehmen.


Instagram-Nutzer können zukünftig mutmaßliche Falschnachrichten direkt in der App melden. Die gemeldeten Posts werden dann von externen Faktenprüfern gecheckt. Die Funktion ist zunächst nur in den USA verfügbar, soll aber laut der Nachrichtenagentur AFP bis Ende des Monats allen Nutzern zur Verfügung stehen.

Lies auch: Wie Fake-Accounts Hass in sozialen Medien schüren

Beiträge, die zwar falsch sind, aber nicht gegen die Richtlinien verstoßen, sollen demnach nicht gelöscht werden, jedoch aber in ihrer Reichweite begrenzt werden. Deshalb werden sie unter den entsprechenden Hashtags nicht mehr angezeigt. Einen ähnlichen Ansatz verfolgen Instagram und Facebook seit einiger Zeit bereits schon bei den Posts von Impfgegnern. Facebook-Sprecherin Stephanie Otway kündigte gegenüber AFP weitere Maßnahmen gegen Fake an.

So meldet man die Beiträge

Um den Beitrag zu melden, muss man auf die drei Punkte über dem Post klicken. Dort kann man laut „Poynter“ die verdächtigen Posts als „unangemessen“ melden – und dann als falsche Information deklarieren. Andere Kategorien sind beispielsweise „Belästigung oder Bullying„, „Selbstverletzung“ oder auch „Verkauf oder Bewerben von Schusswaffen“.

Auch interessant: Können Fake News wirklich Wahlen beeinflussen?

RND/asu


Über den Autor/die Autorin:

MADS-Team

Unter diesem Namen sammeln wir Beiträge von Gastautoren, Autorenkollektiven oder freien Mitarbeiter bei MADS. Die Namen des jeweiligen Autors oder der jeweiligen Autorin stehen dann immer unter dem einzelnen Beitrag.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

UNSERE MADS-PARTNER

Videos

Wird geladen...

Send this to a friend