Seite auswählen

Werbung

„El Muerto“: Rapper Bad Bunny wird 2024 zum neuen Marvel-Helden

„El Muerto“: Rapper Bad Bunny wird 2024 zum neuen Marvel-Helden
Foto: picture alliance/dpa/Invision/AP | Chris Pizzello

Das Marvel Cinematic Universe (MCU) erhält einen Neuzugang mit lateinamerikanischen Wurzeln. Rapper Bad Bunny wird den Superhelden El Muerto im gleichnamigen Film verkörpern. Der 28-Jährige ist damit der erste Soloheld aus Lateinamerika.


In der Netflix-Serie „Narcos: Mexico“ hat Musiker und Latin-Rapper Bad Bunny erst vor Kurzem sein Schauspieldebüt gegeben. Jetzt verkündete Sony Pictures auf der Filmmesse CinemaCon 2022, dass der puerto-ricanische Sänger den Marvel-Superhelden El Muerto verkörpern wird. Der gleichnamige Film werde am 12. Januar 2024 weltweit in den Kinos starten, erklärte Sony weiter. Benito Antonio Martínez Ocasio, wie Bad Bunny mit bürgerlichem Namen heißt, wird in „El Muerto“ einen Wrestler mit übermenschlichen Fähigkeiten spielen. 

Bei einem Überraschungsauftritt auf der Filmmesse in Las Vegas sagte Bad Bunny laut „Entertainment Weekly“: „Es ist erstaunlich. Es ist unglaublich. Ich liebe Wrestling. Ich bin damit aufgewachsen, und jetzt bin ich selbst ein Wrestler. Es ist unglaublich.“

Wer ist El Muerto?

El Muerto, zu Deutsch: der Tote, heißt eigentlich Juan-Carlos Estrada Sánchez und ist eine Figur aus dem Marvel-Universum. Er wurde in der Comicwelt durch einen Wrestlingkampf gegen Spider-Man bekannt, bei dem der Wrestler die Spinne demaskieren sollte. Schlussendlich kämpften die beiden gegen einen Feind El Muertos. Seit der Kindheit trainierte Sánchez mit seinem Vater. Durch eine Maske, die seit Generationen weitergeben wurde, erhielt er schließlich die übernatürliche Stärke von El Muerto.

Bad Bunny hat bereits Erfahrung im Ring, nachdem er im vergangenen Jahr die Großveranstaltungen Wrestlemania und WWE’s Royal Rumble besuchte. Auch seine lateinamerikanischen Wurzeln passen zur Rolle des mexikanischen Marvel-Wrestlers. Der 28-Jährige ist damit der erste Marvel-Soloheld aus Lateinamerika.

Von Cara Kreth


Lies auch


Über den Autor/die Autorin:

MADS-Team

Unter diesem Namen sammeln wir Beiträge von Gastautorinnen und -autoren, Autorenkollektiven oder freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei MADS. Die Namen des jeweiligen Autors oder der jeweiligen Autorin stehen unter dem einzelnen Beitrag.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend