Seite auswählen

Werbung

„Du zeigst zu viel Haut“: Schwedin aus Bus geworfen

„Du zeigst zu viel Haut“: Schwedin aus Bus geworfen
Foto: picture alliance / Wolfram Stein

Eine 19-jährige Schwedin will mit dem Bus ins Stadtzentrum von Malmö fahren, in der Hitze trägt sie Shorts und ein kurzes Oberteil. Doch der Busfahrer lässt sie nicht einsteigen – weil sie zu viel Haut zeige.


Auch in Schweden ist es derzeit ungewöhnlich warm, Amanda Hansson trug eine Shorts und ein kurzes Oberteil, als sie mit dem Bus ins Stadtzentrum der schwedischen Stadt Malmö fahren wollte. Doch der Busfahrer fand sie zu aufreizend angezogen. Er verweigerte ihr den Zutritt, wenn sie sich nicht bedecke. Er begründete es mit einer Richtlinie des Verkehrsunternehmens.

„Ich habe ihn gefragt, was das für ein sexistischer Mist ist, aber er wiederholte nur immer wieder, dass ich mich bedecken solle“, sagt die 19-Jährige der Zeitung „Expressen“. Obwohl Hansson Lust hatte, den Bus aus reinem Protest nicht zu verlassen, stieg sie wieder aus – und kontaktierte den Kundenservice von der Betreibergesellschaft Skånetrafiken.

„Männer müssen aufhören, Frauen zu sagen, was sie anziehen sollen“

Dort versicherte man ihr, dass es keine Kleiderordnung oder ähnliches gebe. „Wir müssen nun allen Beteiligten eine Chance geben, ihre Sicht der Dinge darzulegen“, sagt Skånetrafiken-Sprecher Mark Fenzel der Zeitung.

Amanda Hansson war es dennoch wichtig, auch öffentlich über den Vorfall zu sprechen, auch wenn sie wisse, dass es solche immer wieder gebe. „Männer müssen damit aufhören, Frauen zu erzählen, wie sie sich anziehen sollen“, sagt sie. „Solche Dinge kann ich einfach nicht mehr ertragen.“ Die 19-Jährige findet nämlich nach wie vor, dass sie nicht unangemessen gekleidet war. „Natürlich sollte man nicht halbnackt Bus fahren. Aber ich habe auch schon Leute in Shorts und Bikini im Bus gesehen, so etwas stört mich nicht.“

Von RND/msk


Über den Autor/die Autorin:

MADS-Team

Unter diesem Namen sammeln wir Beiträge von Gastautoren, Autorenkollektiven oder freien Mitarbeiter bei MADS. Die Namen des jeweiligen Autors oder der jeweiligen Autorin stehen dann immer unter dem einzelnen Beitrag.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Videos

Wird geladen...

UNSERE MADS-PARTNER

Send this to a friend