Seite auswählen

Werbung

„The Voice Rap“: Produktion der neuen Casting-Show beginnt

„The Voice Rap“: Produktion der neuen Casting-Show beginnt
Foto: Joyn/André Kowalski/obs

Mit „The Voice Rap“ bekommt „The Voice of Germany“ noch in diesem Jahr einen weiteren Ableger. Die Coaches sind bereits bekannt, nun beginnt die Produktion der neuen Hip-Hop-Show.


Nach „The Voice Kids“ und dem 2019 erschienenen „The Voice Senior“ startet bald ein weiterer Ableger der beliebten Casting-Show „The Voice of Germany“: „The Voice Rap by CUPRA“. In den bisherigen zwölf Staffeln des Originals konnten sich Talente aus allen Genres bewerben, um in den sogenannten Blind Auditions zu performen.

Das Konzept aller Shows: Die Jury hört die Kandidatinnen und Kandidaten, sieht sie aber nicht. Wer von einer Performance wirklich überzeugt ist, haut auf den Buzzer und dreht damit den eigenen Stuhl zum Artist, der sich nach seinem Auftritt eines der Jurymitglieder als Coach für die weiteren Sendungen aussuchen darf.

@thevoicekids

Emma ist bei VoiceKids, um der Welt ein gutes Eminem-Cover zu liefern. 💪 Sie singt und rappt „Mockingbird“ von Eminem.

♬ Originalton – The Voice Kids – The Voice Kids

Die aktuelle „The Voice Kids“-Staffel gewann bereits eine junge Rapperin. Im neuen Spin-off können sich nun erstmalig ausschließlich Rapperinnen und Rapper bewerben – und darauf hoffen, dass ihre Performance die Coaches in den roten Stühlen überzeugen kann.

Neuer Ablauf, neues Studio-Konzept

Der neue „The Voice“-Ableger bleibt dem Grundkonzept treu, die Blind Auditions finden wie gewohnt statt. Der weitere Ablauf wird jedoch stark verkürzt: Nach einer Battle-Runde geht es ins Finale der Show, dass der Sieger oder die Siegerin als Halbfinalist von „The Voice of Germany“ verlässt. Die erste Staffel von „The Voice Rap“ wird somit in die anstehende 13. Staffel des Originals integriert: Wer „The Voice Rap“ gewinnt, steht automatisch im Halbfinale von „The Voice of Germany“ und bekommt die Chance, auch hier den Sieg zu holen.

Eine weitere Neuerung erwartet die Zuschauenden durch das angekündigte Studio-Konzept: Statt Sitzplätzen wie im Original soll es in den Studios nur Stehplätze geben, um dem Rapkonzert-Charakter der neuen Show gerecht zu werden.

„The Voice Rap“: Das sind die Hip-Hop-Coaches

In der neuen Casting-Show halten nur zwei Coaches Ausschau nach bislang unentdeckten Talenten. Diese wurden bereits bekannt gegeben – die Kandidatinnen und Kandidaten dürfen sich zwei der erfolgreichsten Rap-Artists des Landes präsentieren.

Nummer eins ist Kool Savas: Ein Deutschrap-Urgestein mit beeindruckender Legacy und szeneintern anerkanntem „King of Rap“-Status – insbesondere für Fans von klassischer Hip-Hop-Musik ist Savas eine lebende Legende.

Neben Savas wird der weitaus jüngere Dardan Platz nehmen: Ein ebenfalls anerkannter Deutschrap-Star, der im Zeitalter des Streamings enorme Erfolge einfahren konnte und mit seinen Gold- und Platinplatten mehr als nur eine Wand füllen könnte.

Wann geht’s los?

Wer den neuen „The Voice“-Ableger sehen möchte, muss nicht mehr allzu lang warten. Die Blind Auditions sollen noch im Juli aufgenommen werden, die Battles und das Finale der Show sollen im August folgen.

Laut ProSieben beginnt die Ausstrahlung von „The Voice Rap“ schließlich im Herbst 2023.


Lies auch:


Über den Autor/die Autorin:

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Newsletter

UNSERE MADS-PARTNER

Jetzt zum MADS-Newsletter anmelden

Jetzt zum MADS-Newsletter anmelden

Laufend die neuesten Artikel direkt in deine Mailbox -bequemer geht's nicht. Melde dich schnell und kostenlos an!

Du bist erfolgreich angemeldet