Seite auswählen

Werbung

#restaurantlügnerin: Darum folgen 20.000 Menschen diesem Jodel aus Hannover

#restaurantlügnerin: Darum folgen 20.000 Menschen diesem Jodel aus Hannover
Foto: 

In Hannover ist es gerade DAS Thema auf Jodel: Ein Nutzer erzählt, wie er herausfindet, dass seine Freundin ihn seit vier Monaten belügt – und 20.000 Jodler lesen mit.


Auf der Messaging-App Jodel schreibt ein Nutzer am Sonntag, dass er seine Freundin tags zuvor von dem Restaurant abholen wollte, in dem sie angeblich arbeitet. Aber Pustekuchen: Der Chef erzählt ihm, dass sie schon seit vier Monaten nicht mehr dort ist. Das treibt die Jodler um: Bis Dienstagabend wurde der Jodel knapp 2200 Mal – teils sehr emotional – kommentiert.

Zur Info: Auf der Messaging-App Jodel kann man anonym posten und kommentieren. Alles, was ein Nutzer schreibt, können andere down- oder upvoten. Das Voting beeinflusst wiederum, wie viele Karmapunkte (oben rechts in der Ecke) der Nutzer bekommt. Der Initiator des Hauptposts heißt Oberjodler. Seine Kommentare werden mit einer kleinen Krone und einer „OJ“-Signatur kenntlich gemacht.

Für alle, die keine Zeit haben, stundenlang die Antworten durchzuscrollen, haben wir das ganze Drama in Screenshots zusammengefasst. Ob die Geschichte wirklich so stattgefunden hat, lässt sich allerdings nicht nachprüfen.

Der OJ beschließt seine Freundin abzuholen…

Die hat aber schon etwas anderes vor. OJ bleibt misstrauisch:

Vor der Arbeit schauen OJ und seine Freundin noch einen Film zusammen. Als sie zur Arbeit muss, folgt er ihr – und lässt die gespannte Jodelgemeinde daran teilhaben.

Seine Freundin ist mittlerweile nicht zum Restaurant gefahren, sondern nach Linden-Süd – wo sie in einem Haus verschwindet.

Die anderen Jodler geben OJ Tipps und trösten ihn – für viele ist jetzt klar, dass seine Freundin ihn betrügt. Mittlerweile gibt es auch einen Hashtag für die Story:

OJ beschließt nach Hause zu fahren.

Die Followeranzahl ist mittlerweile immens, immer mehr Leute lesen mit und kommentieren im Minutentakt. Zwei Jodler bieten Hilfe an – und treffen sich anscheinend tatsächlich mit OJ.

Auf Drängen der anderen Jodler will sich OJ nun mit seiner Freundin treffen und reden.

Die Geschichte liest sich fast wie eine Seifenoper. Und manche Jodler können es kaum aushalten, dass sich das klärende Gespräch immer weiter verzögert. Für OJ kommt das ganz wohl auch ungelegen – der schreibt nämlich eine Klausur am nächsten Tag.

Um durch die Kommentarflut durchzufinden, gibt es mittlerweile nur noch eins:

OJ scheint die Resonanz auch ziemlich zu überraschen.

Statt sich am Montag auf ein Gespräch einzulassen, sagt seine Freundin das Gespräch aber ab.

… die Unruhe wird von Kommentar zu Kommentar größer …

Die Jodler wollen endlich wissen, was Sache ist – und überzeugen OJ, zum Restaurant zu fahren, um seine Freundin zu konfrontieren.

Daraufhin schreibt er ihr, dass er mit ihrem Chef gesprochen hat und weiß, dass sie seit vier Monaten nicht mehr dort arbeitet. Anstatt sich zu erklären, vertröstet sie ihn aber weiter.

Vor lauter Verzweiflung ortet OJ schließlich das Handy seiner Freundin und sieht, dass sie an der gleichen Adresse in Linden-Süd ist wie am Vortag.

Die Stimmung unter dem Post heizt sich immer mehr auf …

Während seine Freundin tunlichst das Gespräch vermeidet:

OJ wendet sich – nachdem er scheinbar von einem Nachbarn rausgeworfen worden ist – an die beste Freundin seiner Freundin. Dabei sind die beiden Jodler vom Vortag scheinbar auch wieder dabei …

Derweil zweifeln einige Jodler an der Echtheit der Geschichte …

Und OJ rechtfertigt sich …

Am Dienstag meldet sich auch seine Freundin wieder zurück. Reden möchte sie aber immer noch nicht.

OJ reicht es langsam:

Nun warten alle auf das finale Gespräch. Entgegen einigen Jodlern, für die bereits feststeht, dass seine Freundin ihn betrügt, ist OJ trotz allem noch bereit, zu verzeihen.

Gespannt warten die Nutzer nun auf das Treffen von OJ und seiner Freundin.

Nach all dem Hin und Her fasst OJ einen Entschluss:

Am Nachmittag berichtet OJ dann von dem klärenden Gespräch, das endlich stattgefunden hat:

Hier könnt ihr den ganzen Verlauf nachlesen.

Unsere MADS-Partner aus dieser Region:

Über den Autor/die Autorin:

Kira v. d. Brelie

Kira (26) hat Germanistik und Philosophie studiert. Vielleicht wird sie später Lehrerin, vielleicht aber auch nicht. Bis dahin schreibt sie. Für die Zeitung, für die Uni, mit Mama.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

MADS-PARTNER AUS HANNOVER

Videos

Wird geladen...

Send this to a friend