Seite auswählen

Werbung

Opernprobe: Turnschuhe und T-Shirt statt Frack und Fliege

Opernprobe: Turnschuhe und T-Shirt statt Frack und Fliege
Foto: Foto: Marie Fleßner

Die Gewinner des MADS-Gewinnspiels haben eine Probe für das NDR Klassik Open Air besucht – und waren begeistert von der guten Stimmung bei den Musikern.

Vom Rang im Kleinen Sendesaal des NDR-Funkhauses in Hannover hatten die neun Gewinner gute Sicht auf die Opernprobe mit Orchester, Chor und Solisten. Beim Gewinnspiel von MADS und dem NDR hatten sie am Anfang des Monats Plätze bei der Opernprobe gewonnen. Zweieinhalb Stunden lang verfolgten sie vom Rang aus die Probe der Oper „Cavalleria Rusticana“ für das NDR Klassik Open Air.

Anders als bei Konzerten trugen die Musiker eher Freizeitkleidung: Turnschuhe und T-Shirt statt Frack und Fliege. Sie arbeiteten konzentriert, applaudierten einander für gelungene Solo-Passagen und hatten auch mal einen lockeren Spruch auf den Lippen. „Den Umgang der Musiker untereinander mal zu erleben, ist toll“, sagte eine Besucherin begeistert.

Gespannter Rang: Die Gewinner der Verlosung durften bei der Opernprobe zusehen. Foto: Greta Friedrich

Besonders beeindruckte die Gewinner, dass die kanadische Dirigentin Keri-Lynn Wilson zwischen Deutsch, Englisch, Italienisch und Russisch hin- und herwechselte. Immer wieder rief sie den spielenden Musikern Anweisungen zu, lobte sie und brach auch mal ab, wenn ein Übergang holperte oder jemand seinen Einsatz verpasste.

Zum Chor musste sie sich dafür umdrehen, denn die Sänger saßen aus Platzgründen im Parkett. Die fünf Solosänger hatten ihren Platz neben dem Schlagwerk; die Orgel stand in einem Hinterzimmer. Denn der Große Sendesaal des NDR wird umgebaut, weshalb die Proben im Kleinen Sendesaal stattfanden.

Doch das war kein Problem für die Musiker, erzählte Oliver Mascarenhas, Cellist der NDR Radiophilharmonie. Er beantwortete den Besuchern in der Pause Fragen. „Berufsmusiker müssen nicht nur möglichst perfekt spielen, sondern auch flexibel reagieren können. Ein Manko ist im Kleinen Sendesaal aber die volle Dröhnung auf so kleinem Raum“, so Mascarenhas.

Bei der Open Air-Aufführung im Maschpark ist der Klang dann wieder ganz anders als im Probenraum; die Technik für die Liveübertragung in Radio und Fernsehen kommt noch dazu. Damit alles klappt, müssen die Musiker viel proben – einen kleinen Einblick in ihre Arbeit haben sie den Besuchern am Montag gegeben.

Von Greta Friedrich

Unsere MADS-Partner aus dieser Region:

Über den Autor/die Autorin:

Greta Friedrich

Greta (21) studiert Technische Redaktion in Hannover. Da lernt sie, Anleitungen zu schreiben – also Technikkram verständlich zu erklären. Das lebt sie auch hier aus. Außerdem mag sie Bücher, Musik und Gartenarbeit.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

MADS-PARTNER AUS HANNOVER

Videos

Wird geladen...

Send this to a friend