Seite auswählen

Werbung

MADS Global: Ronja (19) macht Freiwilligendienst in Südafrika

MADS Global: Ronja (19) macht Freiwilligendienst in Südafrika
Foto: Privat

Jede Woche stellen wir Jugendliche vor, die im Ausland leben und lernen. Diese Woche erzählt Ronja (19) über ihren Weltwärts-Freiwilligendienst in Südafrika.


Berlin ist eine Großstadt? Von wegen! In Südafrika ist Berlin ein kleines Dorf, das den selben Namen wie die Bundeshauptstadt trägt. Dort absolviere ich für zwölf Monate einen Weltwärts-Freiwilligendienst. Ich arbeite an der Nkosinathi Primary School. 

Ich bin vor allem im Sportunterricht im Einsatz, begleite Schulausflüge und habe auch die Möglichkeit, eigene Projekte auf die Beine zu stellen. So trainiere ich ein „Ultimate-Frisbee“-Team und spiele montags nach der Schule mit den Kindern Volleyball. Außerdem bringe ich den Kindern Schwimmen bei.Weltwärts wird zu 75 Prozent vom Bund finanziert. Für die restlichen 2300 Euro sucht sich jeder Freiwillige selbst Sponsoren.

Ronja arbeitet für ein Jahr in Südafrika. Foto: Privat

Südafrika ist ein Land, in dem es viele Kulturen zu erleben gibt. In Berlin, wo ich wohne, leben vor allem die Xhosa. Vieles wird gemäß der „African Time“ entspannter angegangen – Pünktlichkeit wird nicht ganz so streng genommen wie in Deutschland.

Carina Bahl


Über den Autor/die Autorin:

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

UNSERE MADS-PARTNER

Videos

Wird geladen...
Send this to a friend