Seite auswählen

Werbung

Katja Krasavice und Dieter Bohlen: Wie es zu dem Streit gekommen ist

Katja Krasavice und Dieter Bohlen: Wie es zu dem Streit gekommen ist
Foto: Stefan Gregorowius/RTL/dpa

Seit dem Auftritt von Jill Lange bei DSDS brodelt ein immer größer werdender Streit zwischen Dieter Bohlen und Mitjurorin Katja Krasavice. Doch was ist da eigentlich passiert?


Dieter Bohlen hat seit Jahren als einziger Juror einen festen Platz bei „Deutschland such den Superstar“ (DSDS) – und das obwohl er immer wieder ein umstrittenes Verhalten an den Tag legt. Und auch in diesem Jahr ist er vielen unangenehm aufgefallen, unter anderem der Jurorin Katja Krasavice. Nach einem Disstrack von Krasavice und weiteren Kommentaren von Dieter postete sie am Sonntag ein längeres Tiktok-Video, in dem sie ihm Lügen vorwirft und Chats veröffentlicht.

Sexistische Aussagen gegen Jill Lange

Bei einem Auftritt der 22-jährigen Kandidatin Jill Lange gerieten die beiden erneut aneinander. Lange, bekannt aus etlichen Reality-TV-Shows, wollte ihr Glück bei DSDS versuchen und schaffte es sogar eine Runde weiter. Trotzdem musste sie starke Kritik des Hauptjuroren Dieter Bohlen ertragen. Dem waren die sämtlichen TV-Shows wohl ein Dorn im Auge, und er fragte die 22-Jährige wie viele Sexpartner sie während der Sendung hatte. Dazu fragte er sie, ob sie denn noch etwas anderes in ihrem Leben erreicht hätte und wie sie sich ihr weiteres Leben vorstelle.

Auch wenn sie in der Sendung noch sehr souverän wirkte, veröffentlichte Lange am Tag nach der Ausstrahlung ein Video, in dem sie weinte und sagte: „Ich bin absolut kritikfähig, sag mir, dass ich nicht singen kann, sag mir, dass ich mich anhöre wie eine heulende Hyäne, damit kann ich umgehen. Aber Dieter ist persönlich geworden, und da wurde nicht alles gezeigt.“

Katja Krasavice veröffentlich Disstrack gegen Bohlen

Nicht nur Jill ist das Verhalten von Bohlen genug, sondern auch Jurorin Krasavice. Sie veröffentlichte etwas später einen Disstrack gegen ihn auf Social Media, der große Aufmerksamkeit auf sich zog. „Erzähl einer Badbitch nicht, was sie niemals wird, nur weil sie Badbitch ist/ Da sitzt ne Multi Million Badbitch neben dir am selben Tisch“, heißt es darin. Nachdem Dieter sich zunächst nicht dazu geäußert hatte, spracht er in einem Radiointerview mit „104.6 RTL“ schließlich doch darüber: „Es gibt gewisse Personen und gewisse Sachen, das interessiert mich nicht. Die sind auf einem Niveau unterwegs, das ist außerhalb meines Wahrnehmungssektors.“

@katjakrasavice

Baddest Hoe im Land!

♬ Originalton – KatjaKrasavice

Nun veröffentlichte Krasavice ein längeres Video auf Tiktok, in dem sie auf Bohlens Aussagen eingeht und ihm Lügen sowie Sexismus vorwirft. Besonders wichtig ist es ihr, auch Jill Lange in Schutz zu nehmen: „Ich stehe dafür, dass eine Frau machen kann, was sie will. Ich lasse keine Frau slutshamen!“ Sie zeigt eine Sprachnachricht von der jungen Frau, in der sie sich bei Katja bedankt und erzählt, dass sie noch am Tag des Auftritts weinen musste, weil Bohlens Worte sie sehr getroffen haben.

Zudem zeigt die Rapperin Chatverläufe mit Bohlen, der in dem Radiointerview behauptete, keinen Kontakt zu ihr gehabt zu haben: „Ich glaube nicht, dass ich so doof war, ihr meine Nummer zu geben.“ Krasavice behauptet dagegen, dass er intern nach ihrer Nummer rumgefragt und sie dann kontaktiert habe. Auch, dass er sie nach eigener Aussage nicht leiden könne, sieht in den vermeintlichen Chats ganz anders aus. Im März 2022 soll er geschrieben haben: „Hallo Katja, toll gesungen. Mega geil! Wenn wir alles geben, wird das eine 1. Hast du gut gemacht mein Schatzi. Möchte gern auf dem Cover sein. LG, Dieter Bohlen“

@katjakrasavice

Erst scheisse bauen und danach noch lügen 🤦🏼‍♀️

♬ Originalton – KatjaKrasavice

Ob die Jury von DSDS trotzt des Streits bestehen bleibt, ist offen. Dennoch stehen die meisten auf Krasavices Seite und freuen sich, dass sich ein Jury-Mitglied gegen das Verhalten von Dieter Bohlen stellt. Er selbst hat sich noch nicht zu dem neuen Video geäußert.


Lies auch:


Über den Autor/die Autorin:

Ella Rinke

Ella (23) studiert Medien und Kommunikation. Neben Kunst interessiert sie sich für Musik, die sie bei MADS rezensiert. Dazu schreibt sie über alles, was gerade so passiert.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Newsletter

UNSERE MADS-PARTNER

Jetzt zum MADS-Newsletter anmelden

Jetzt zum MADS-Newsletter anmelden

Laufend die neuesten Artikel direkt in deine Mailbox -bequemer geht's nicht. Melde dich schnell und kostenlos an!

Du bist erfolgreich angemeldet