Seite auswählen

Werbung

Jovanovic macht sich auf Instagram für Roma-Aktivismus und Selbstliebe stark

Jovanovic macht sich auf Instagram für Roma-Aktivismus und Selbstliebe stark
Foto: Instagram/ @giannijovanovic78

Futter für deinen Instagram-Feed: MADS stellt jede Woche einen Account vor, der sich lohnt. Dieses Mal: @giannijovanovic78.


Unter dem #alltagsrassismus meldet sich Gianni Jovanovic aus dem ICE. Fassungslos berichtet er den 25 000 Followern seines Instagram-Accounts @giannijovanovic78 von der Äußerung einer Mitreisenden: Sie habe Angst, er könne ein Terrorist sein. Jovanovic ist Rom (so die Einzahl von Roma), schwul, Aktivist und on- und offline eine laute Stimme gegen Rassismus und Hass. Auf Instagram macht er auf die Diskriminierung von Sinti und Roma aufmerksam.

Auch die Rechte der LGBTQ-Community sind für ihn ein wichtiges Thema. Der 42- Jährige weiß, wovon er spricht: In eine Roma-Familie geboren, überlebt er als Kind einen rassistischen Brandanschlag auf das Elternhaus. Als Jugendlicher wird er zwangsverheiratet und mit nur 16 Jahren Vater. Als Gianni seine Homosexualität erkennt und sich mit Anfang 20 outet, ist das für seine traditionelle Familie ein Schock. Heute veranstaltet er bei Instagram regelmäßige Live-Talks, in denen er mit seinen Gästen über Empowerment und Anti-Diskriminierung diskutiert. Seine Community ermutigt er dazu, für sich und andere einzustehen.

Von Johanna Hausmann


Lies auch:


Über den Autor/die Autorin:

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend