Seite auswählen

Werbung

Empfehlung: Darum solltet ihr „Die Tribute von Panem X“ gelesen haben

Empfehlung: Darum solltet ihr „Die Tribute von Panem X“ gelesen haben
Foto: Foto: Verlag Oetinger

Die Bücher der Hunger-Games-Reihe verkauften sich weltweit über 100 Millionen Mal. Nun hat Autorin Suzanne Collins die Vorgeschichte veröffentlicht. In „Die Tribute von Panem X“ wird erklärt, warum Snow zu dem grausamen und verbitterten Präsidenten wurde.


Suzanne Collins nimmt ihre Leser wieder mit nach Panem. „Das Lied von Vogel und Schlange“ ist allerdings keine Fortsetzung der Geschichte um Katniss und Peeta – sondern ihre Vorgeschichte. Um einen altbekannten Charakter geht es dennoch: Coriolanus Snow, den man als grausamen und hinterlistigen Präsidenten Panems kennt. In „Die Tribute von Panem X“ geht es allerdings um sein idealistisches 18-jähriges Ich als Mentor bei den zehnten Hungerspielen.

Tribute I Volunteer GIF - Find & Share on GIPHY

Wie wurde er zum grausamen und verbitterten Präsidenten?

Sein Ziel ist, einer einst mächtigen Familie wieder zu Ruhm und Ehre zu verhelfen. Aber dann wird ihm der weibliche Tribut aus dem schwachen Distrikt 12 zugewiesen. Während Snow alles daran setzt ihr in der Arena zu helfen, entwickelt er Gefühle für sie. „Das Lied von Vogel und Schlange“ wirft so eine neue Perspektive auf die Panem-Saga – und erklärt, wie Snow zu dem grausamen und verbitterten Präsidenten wurde.

Book GIF by bestofya - Find & Share on GIPHY

Die Tribute von Panem X: Verfilmung geplant

Wer die ersten drei Bände verschlungen hat, wird auch dieses Buch nicht aus der Hand legen können. Die Verfilmung des Prequels ist bereits in Planung.

Von Florentine Pramann

Lies auch:


Über den Autor/die Autorin:

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

UNSERE MADS-PARTNER

Videos

Wird geladen...
Send this to a friend